E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-nrw.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
+492233 93245-0

Unterstützte Kommunikation - Gebärden

Vorlesen

Fetales Alkoholsyndrom und ADHS
Fetales Alkoholsyndrom und ADHS
© David Maurer / Lebenshilfe

Die Schulung hat einen Umfang von acht Unterrichtseinheiten. Sie kann sowohl einzeln, als auch als Zusatzmodul für die Schulung „Basisqualifikation“ gebucht werden.

Details zum Inhalt

Nicht jeder Mensch ist dazu in der Lage mit Lautsprache zu kommunizieren. Die Unterstützte Kommunikation (UK) bietet uns immer mehr Möglichkeiten dies auf eine andere Art und Weise zu tun.

Dieses Modul ist darauf ausgelegt, Grundlagenkenntnisse im Bereich der Unterstützten Kommunikation zu erlangen. Die eigene Erarbeitung in Ver­bindung mit praktischer Erfahrung steht dabei im Vordergrund.

Im Verlauf der Schulung erfahren Sie zum einen, was Unterstützte Komm­unikation überhaupt ist, wer sie wie und wo nutzen kann und wie Sie die erlernten Methoden in der Praxis umsetzen können.

UK sollte die Funktion haben jedem Menschen die Möglichkeit zu geben auch ohne Lautsprache…

… einen Gegenstand zu fordern,

… etwas zu berichten oder zu erzählen,

… Aufmerksamkeit zu fordern,

… etwas zu fragen,

…etwas bewerten oder kommentieren zu können.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen