E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-nrw.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
+492233 93245-0

Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorlesen

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH

1. Anmeldung

Die Anmeldung zu allen Seminaren, Lehrgängen und Zertifikatskursen der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH (im Folgenden Seminare genannt) kann schriftlich oder über das Internet erfolgen. Bei schriftlichen Anmeldungen wird gebeten, das dafür vorgesehene Anmeldeformular des Programmheftes zu nutzen. Das ausgefüllte und unterzeichnete Anmeldeformular senden Sie uns bitte mit der Post, per Fax, oder eingescannt per E-Mail an die unten stehende Adresse. Mit der Anmeldung erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen an und verpflichten sich zur Teilnahme an dem Seminar so wie der fristgerechten Zahlung der entsprechenden Gebühren und Kosten. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Der Zugang der Anmeldebestätigung gilt als Vertragsschluss. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

2. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Anmeldung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. mittels Brief, per Fax, per E-Mail) widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist an die untenstehende Adresse zu richten.

3. Umbuchung

Die Anmeldung zu unseren Seminaren ist personengebunden. Bei Verhinderung kann eine Ersatzperson für das Seminar benannt werden. Für die Umbuchung wird eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 Euro erhoben.

4. Rücktritt/Kündigung

Sie können von der Anmeldung zu einem Seminar zurücktreten. Der Rücktritt muss umgehend schriftlich erfolgen. Bei einem Rücktritt erheben wir eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 Euro. Je nach Zeitpunkt des Rücktritts (maßgeblich ist der Zeitpunkt des Eingangs der Rücktrittserklärung bei der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH) stellen wir Ihnen zusätzlich folgende Stornogebühren in Rechnung:

  • Rücktritt später als 30 Tage vor Seminarbeginn:
    50 % der Seminargebühr
  • Rücktritt später als 14 Tage vor Seminarbeginn:
    75 % der Seminargebühr
  • Rücktritt später als 7 Tage vor Seminarbeginn oder Nichtteilnahme:
    100 % der Seminargebühr

Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt Ihnen vorbehalten. Die Kündigung einer mehrteiligen Fortbildung ist nach Beginn des ersten Teils mit einer Frist von sechs Wochen erstmalig zum Ende der ersten sechs Monate, danach jeweils zum Ende des nächsten Quartals möglich.

5. Änderungen und Absagen

Wir behalten uns Terminverschiebungen aus wichtigem Grund vor. In Ausnahmefällen kann ein Wechsel des Referenten/der Referentin notwendig sein. Ein Wechsel des Referenten/der Referentin berechtigt nicht zum Rücktritt vom Seminar. Zudem behalten wir uns das Recht vor, angekündigte Seminare bei Unterschreitung der jeweiligen Mindestteilnehmer*innenzahl abzusagen oder Angebote zusammenzulegen. Wir werden dem Kunden etwaige Änderungen schnellstmöglich mitteilen. Teilnehmer*innen können nach Maßgabe freier Plätze ein anderes Angebot ihrer Wahl belegen oder erhalten bereits gezahlte Gebühren in diesem Fall vollständig zurück

6. Seminargebühren, Zahlungsbedingungen

Die Seminargebühren verstehen sich pro Teilnehmer*in. Es gelten die Preise gemäß der Ankündigung in unserem aktuellen Programmheft bzw. der Einzelausschreibung. Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten enthalten die Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe. Die Seminargebühren sind fällig nach Erhalt der Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist zahlbar durch Überweisung auf das in der Rechnung ausgewiesene Konto der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH. Bitte geben Sie bei der Überweisung die Rechnungsnummer und Ihren Namen bzw. den Namen der Teilnehmerin/des Teilnehmers an. Für berechtigte Mahnungen erheben wir eine Mahn- und Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 Euro pro Mahnung. Erstattungen für nicht vollständig abgenommene Leistungen erfolgen nicht.

7. Übernachtung / Unterkunft

Die Teilnahme an Seminaren der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH ist in der Regel mit Übernachtungen in Tagungshäusern verbunden. Es gilt die Beschreibung im Programmheft bzw. die Einzelausschreibung. Mit der Anmeldung ist anzugeben, ob die Übernachtung im Einzel- oder Doppelzimmer erfolgen soll. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer verpflichtet sich zur Einhaltung der Hausordnung des Tagungshauses.

Hinweis:
Die Tagungshäuser verfügen nur über ein begrenztes Kontingent an Einzelzimmern. Bei Auslastung der Bettenkapazität des Tagungshauses kann auch eine Unterbringung in nahegelegenen Hotels erfolgen.

8. Haftung

Die Haftung für Schäden, mit Ausnahme von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten seitens der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH oder deren beauftragten Personen beruht.

9. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis gilt, sofern dies gesetzlich zulässig ist, der Geschäftssitz der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH in Hürth als vereinbart.

10. Hinweise zum Datenschutz

Informationen zum Datenschutz finden Sie in der gesonderten Datenschutzerklärung.

11. Hinweis zur Streitbeilegung vor Verbraucherschlichtungsstellen

Die Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH ist weder verpflichtet, noch erklärt sie sich im Vorhinein bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Davon unberührt ist die Möglichkeit der Streitbeilegung durch eine Verbraucherschlichtungsstelle im Rahmen einer konkreten Streitigkeit bei Zustimmung beider Vertragsparteien.

12. Sonstiges

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleibt die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen unberührt. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Für die Angebote der FABI Rhein-Sieg gilt außerdem:

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH (siehe oben).

Gebührenermäßigung

Für einzelne Zielgruppen und Personenkreise haben wir zusätzlich die Möglichkeit einer Gebührenermäßigung , wie z.B.:

  • Schüler, Studenten und Auszubildende - 10 %
  • Sozialpassinhaber, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose - 20 %
  • Ein-Eltern-Familien - 10 %
  • Personen ab 3 Kindern - 10 %
  • Personen oder Familien mit Kindern, mit Behinderung - 15 %

(Ausgenommen sind Kurse der Aktion Mensch)
Bitte sprechen Sie und an: +49 2241 341838
Ihre Angaben werden vertraulich behandelt.

Gebühren unter 10 Euro und Zusatzgebühren werden nicht ermäßigt. Es wird jeweils nur eine Form der Gebührenermäßigung angerechnet. Ermäßigungen müssen bis zum ersten Kurstag bei uns beantragt werden. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Bei Erstattungsmöglichkeiten der Krankenkassen bitten wir Sie, sich an Ihre jeweilige Krankenkasse zu wenden. In Frage kommende Angebote sind in unserem Heft entsprechend gekennzeichnet.

Bescheinigungen

Auf Wunsch stellen wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung aus, sofern mindestens 80 % des Kurses besucht wurden.

Vorbehaltsklausel

Preise freibleibend. Irrtümer und Ergänzungen vorbehalten.

Die ausgeschriebene Kursgebühr berücksichtigt Fördermittel und Rahmenkosten. Sollten sich hier Veränderungen in der Höhe ergeben, werden wir die Kursgebühr anpassen. Die Teilnehmer werden wir rechtzeitig unterrichten. Ebenso sind Terminänderungen vorbehalten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen