E-Mail

Möchten Sie uns schreiben? bildung@lebenshilfe-nrw.de

Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
+49 2233 93245 60

Seminare für Mitarbeitende der Eingliederungshilfe
Seminare für Mitarbeitende der Eingliederungshilfe

Seminare für hauptamtlich Mitarbeitende der Eingliederungshilfe

Vorlesen

Sie möchten sich direkt für ein Seminar anmelden? Das können Sie hier verbindlich und kostenpflichtig tun.

Ihr Browser unterstütz kein Javascript.
Aus diesem Grund können wir die Suche nicht zur Verfügung stellen.

Eine typische Ursache hierfür sind erweiterte Sicherheitseinstellungen auf Arbeitsplatz Rechnern
 

Bildungsangebote für Fach- und Führungskräfte

idTitelStartvonEndebisTageSchwerpunktOrtUntertitelTermineAdressePreisDetails zum PreisTeilnehmer (maximal)Mindestteilnehmerzahl BeschreibungZieleZielgruppeMethodenLeitungHinweis für TeilnehmerZusatzSeminar NummerAktionen
150000DETAILANSICHT SCHLIESSENFührungsverantwortung in der WfMmB nach § 9, Abs. 2, WVO
Start
18.03.2024
von
10:00
Ende
29.04.2026
bis
16:00
Tage
39
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Much
Untertitel
Sonderpädagogische Zusatzqualifikation - SPZ
Termine
Straße
Berghausen 30; 53804 Much
Preis
779 €
Preis ohne Übernachtung: 779 €
Einzelzimmer: 889 €
Details
Je Seminarblock 889 Euro (Gesamtgebühren für 14 Seminarblöcke =12.446 Euro), inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung. Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
Beschreibung
Ihre Arbeitswelt ist, wie viele andere gesellschaftliche Bereiche auch, von Umbrüchen – vor allem im sozialpolitischen Bereich – geprägt. Leitungs- und Führungskräfte stehen vor der Herausforderung, Rehabilitation und Inklusion zu gestalten, zugleich aber unternehmerisch zu denken und zu handeln. Diese vielschichtige Aufgabe erfordert zukunftsweisende Lösungsstrategien zur Umsetzung veränderter Zielsetzungen, innovative Organisationskonzepte, die ihr Arbeitsumfeld zukunftsfähig machen. Um diesen breit gefächerten Anforderungen gerecht zu werden, ist eine hohe Leitungs- und Führungskompetenz erforderlich.
Mit diesem Seminar möchten wir – auch zukünftige – Leitungs- und Führungskräfte darin unterstützen, interne Veränderungsprozesse erfolgreich umzusetzen und eine Führungskultur zu etablieren, die den Auftrag der WfMmB als Einrichtung der beruflichen und sozialen Rehabilitation fokussiert.
Die Themen umfassen u.a.:
• Rehabilitationsauftrag der Werkstätten
• Führung und Kommunikation
• Organisations- und Personalentwicklung
• Gewaltprävention
• Betriebswirtschaftliches Handeln
• Zukunft der Werkstätten

Seminargebühr pro Seminarblock
Teilnahmepreis 889,00 Euro
in der Seminargebühr ist das Einzelzimmer im Tagungshaus mit Vollverpflegung sowie Seminarmaterialien enthalten. Insgesamt umfasst die Fortbildung 14 Seminarblöcke.
Ziele
Ziele • Sie erwerben vielschichtiges Wissen u. a. aus den Bereichen Personalentwicklung, Pädagogik, Recht und Betriebswirtschaft, das Ihre Handlungskompetenz in Ihrer praktischen Führungstätigkeit in der WfMmB/Einrichtung bereichert. • Aufgreifen aktueller sozialpolitischer Entwicklungen • Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre Rolle als Führungskraft zu reflektieren und qualifiziert weiter zu entwickeln. • Sie erweitern und vertiefen Ihre Führungskompetenz. • Sie erhalten Anregungen für das eigene konkrete Handeln und treten mit anderen Leitungskräften in fachlichen Austausch. Die Teilnahme an der Qualifizierung „Führungsverantwortung in der WfMmB“ wird bundesweit als Sonderpädagogische Zusatzqualifikation gemäß § 9 Abs. 2 , WVO anerkannt und entspricht der Empfehlung der BAG WfbM und der Bundesarbeitsagentur. Die Teilnahme an dem gesamten Zertifikatsseminar einschließlich der Abschlussarbeit und des Kolloquiums wird als Sonderpädagogische Zusatzqualifikation anerkannt.
Zielgruppe
Leitungs- und Führungskräfte in einer WfMmB/Einrichtung, die mit der strategischen Verantwortung u. a. in den Bereichen Beschäftigungsangebote, Teilhabeplanung, Personalentwicklung, Ressourcenmanagement und Öffentlichkeitsarbeit betraut sind.
Methoden
Leitung
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-FA-004
149578DETAILANSICHT SCHLIESSEN"Mit Abstand betrachtet..." Ein Reflexionstag für erfahrene Praxisanleiter
Start
13.06.2024
von
10:00
Ende
13.06.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Köln
Untertitel
Termine

Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln
Donnerstag, 13. Juni 2024 um 10:00 bis Donnerstag, 13. Juni 2024 um 16:30

Straße
Kardinal-Frings-Straße 1-3 ; 50668 Köln
Preis
346 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
7
Beschreibung
Die Qualifizierung des fachlichen Nachwuchses ist für die Träger in sozialen Arbeitsfelder von zentraler Bedeutung.
Dafür gibt es in vielen Einrichtungen geschulte Praxisanleiter:innen. Sie kennen ihre Rolle und die Strukturierung- und Anleitungsmöglichkeiten, um eine gute Entwicklung am Lernort Praxis zu ermöglichen.Dieser Fortbildungstag wendet sich an die Fachkräfte, die Erfahrungen in der Praxisanleitung haben. Sie können an diesem Tag Abstand gewinnen zu den Anleitungsprozessen. Gemeinsam mit Kolleg:innen aus anderen Organisationen haben sie die Möglichkeit, eigene Sichtweisen zu überprüfen und ihre Methoden der Praxisanleitung zu reflektieren.
Sie erhalten eine theoretisches Modell zum Verstehen von Konflikten. In der Bearbeitung von Praxisbeispielen werden Möglichkeiten der Handhabung von Konflikten in der Praxisanleitung erarbeitet.
Ziele
- Verstehen von Konflikten durch die Vermittlung eines theoretischen Modells - Erarbeitung von Möglichkeiten in der Handhabung durch Praxisbeispiele
Zielgruppe
erfahrene Praxisanleitungen
Methoden
Leitung
Frau Gabriele Fischer-Mania (Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-227

Bildungsangebote für Mitarbeiter*innen im Bereich Arbeit

idTitelStartvonEndebisTageSchwerpunktOrtUntertitelTermineAdressePreisDetails zum PreisTeilnehmer (maximal)Mindestteilnehmerzahl BeschreibungZieleZielgruppeMethodenLeitungHinweis für TeilnehmerZusatzSeminar NummerAktionen
145016DETAILANSICHT SCHLIESSENGeprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung - G 91
Start
14.03.2022
von
10:00
Ende
20.09.2024
bis
12:45
Tage
17
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Wuppertal
Untertitel
Termine
Straße
Schanzenweg 86; 42111 Wuppertal
Preis
572 €
Preis ohne Übernachtung: 572 €
Einzelzimmer: 676 €
Details
Seminargebühren gesamt: 10.816 Euro - Je Seminarwoche 676 Euro, inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung. Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Max. Teiln.
21
Max. Teiln.
Beschreibung
Seminaraufbau:
• 800 Unterrichtseinheiten: 16 Seminarwochen (650 UE), Prüfungstermine (schriftliche Prüfungsaufgabe/Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch)
und Aufgabenstellungen außerhalb der Seminarwochen (150 UE)
• Handlungsorientierte und praxisnahe Qualifizierung der TeilnehmerInnen
• Themenschwerpunkte sind u. a.:
+ Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
+ Älterwerdende Menschen mit Behinderung
+ Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (z. B. Themen: BiAp, Jobcoach)
+ Behinderungsbilder und medizinische Grundlagen geistige Behinderung
+ Psychische Erkrankungen, u.a. affektive Störungen, Depression, Schizophrenie
+ Autismus-Spektrum-Störung
+ Unterstützte Kommunikation (UK), u. a. Referenten, die aus dem Alltag mit UK berichten

Seminargebühr: Je Seminarwoche 676 Euro, inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung. Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Ziele
Staatliche Prüfung - LVR - Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" Mit bestandener Prüfung zur Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben. (lt. GFABPrV vom 3.Dezember 2016, §13). Weiterhin eröffnet der Fortbildungsabschluss den Zugang zur nächsten Qualifikationsebene (lt. Zeugniserläuterung von 2018) • Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin • zu weiterführenden hochschulischen Bildungsangeboten.
Zielgruppe
Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter*innen aus dem Feld der Eingliederungshilfe, die personenzentrierte, berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und / oder arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Diese Maßnahmen können in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in anderen Bereichen der Arbeits- und Berufsförderung mit inhaltlich vergleichbarem Leistungsspektrum, z.B. in Integrationsfachdiensten, tagesstrukturierenden Maßnahmen o. ä., durchgeführt werden.
Methoden
Methoden: Unterrichtsgespräch, Kleingruppenarbeit, praktische Übungen und Rollenspiele, ggf. Exkursionen und Lerngruppentreffen • Vermittlung der Unterrichtsinhalte durch ein erfahrenes und qualifiziertes Referententeam • Sicherstellung der Begleitung in der Einrichtung durch einen Mentor • Erfahrene/r und qualifizierte/r Praxisbegleiter/in als Seminarleiter/in
Leitung
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
G 91
145017DETAILANSICHT SCHLIESSENGeprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung - G 92
Start
19.09.2022
von
10:00
Ende
21.03.2025
bis
12:45
Tage
37
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Erkelenz-Kleinbouslar
Untertitel
Termine
Straße
Kleinbouslar 11; 41812 Erkelenz-Kleinbouslar
Preis
572 €
Preis ohne Übernachtung: 572 €
Einzelzimmer: 771 €
Details
Seminargebühren gesamt: 10.816 Euro - Je Seminarwoche 676 Euro, inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung. Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
Beschreibung
Seminaraufbau:
• 800 Unterrichtseinheiten: 16 Seminarwochen (650 UE), Prüfungstermine (schriftliche Prüfungsaufgabe/Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch)
und Aufgabenstellungen außerhalb der Seminarwochen (150 UE)
• Handlungsorientierte und praxisnahe Qualifizierung der TeilnehmerInnen
• Themenschwerpunkte sind u. a.:
+ Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
+ Älterwerdende Menschen mit Behinderung
+ Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (z. B. Themen: BiAp, Jobcoach)
+ Behinderungsbilder und medizinische Grundlagen geistige Behinderung
+ Psychische Erkrankungen, u.a. affektive Störungen, Depression, Schizophrenie
+ Autismus-Spektrum-Störung
+ Unterstützte Kommunikation (UK), u. a. Referenten, die aus dem Alltag mit UK berichten


Seminargebühr: Je Seminarwoche 676 Euro, inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung. Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Ziele
Staatliche Prüfung - LVR - Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" Mit bestandener Prüfung zur Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben. (lt. GFABPrV vom 3.Dezember 2016, §13). Weiterhin eröffnet der Fortbildungsabschluss den Zugang zur nächsten Qualifikationsebene (lt. Zeugniserläuterung von 2018) • Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin • zu weiterführenden hochschulischen Bildungsangeboten.
Zielgruppe
Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter*innen aus dem Feld der Eingliederungshilfe, die personenzentrierte, berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und / oder arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Diese Maßnahmen können in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in anderen Bereichen der Arbeits- und Berufsförderung mit inhaltlich vergleichbarem Leistungsspektrum, z.B. in Integrationsfachdiensten, tagesstrukturierenden Maßnahmen o. ä., durchgeführt werden.
Methoden
Methoden: Unterrichtsgespräch, Kleingruppenarbeit, praktische Übungen und Rollenspiele, ggf. Exkursionen und Lerngruppentreffen • Vermittlung der Unterrichtsinhalte durch ein erfahrenes und qualifiziertes Referententeam • Sicherstellung der Begleitung in der Einrichtung durch einen Mentor • Erfahrene/r und qualifizierte/r Praxisbegleiter/in als Seminarleiter/in
Leitung
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
G 92
149686DETAILANSICHT SCHLIESSENGeprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung - GE-003
Start
09.11.2022
von
08:30
Ende
10.04.2025
bis
16:00
Tage
33
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Bornheim-Hersel
Untertitel
Termine
Straße
Allerstraße 43; 53332 Bornheim-Hersel
Preis
4680 €
Details
Seminargebühren gesamt: 4680 Euro (Zahlung in 3 Teilbeträgen á 1560 Euro) - Rechnungsstellung wie folgt: 1. Teilbetrag zu Beginn des Seminares, 2. Teilbetrag Februar 2023, 3. Teilbetrag Februar 2024 - inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien - Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
Beschreibung
Seminaraufbau:
• 800 Unterrichtseinheiten in Seminarblöcken á 2 -3 Tage (650 UE), Prüfungstermine (schriftliche Prüfungsaufgabe/Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch)
und Aufgabenstellungen außerhalb der Seminarblöcke(150 UE)
• Handlungsorientierte und praxisnahe Qualifizierung der TeilnehmerInnen
• Themenschwerpunkte sind u. a.:
+ Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
+ Älterwerdende Menschen mit Behinderung
+ Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (z. B. Themen: BiAp, Jobcoach)
+ Behinderungsbilder und medizinische Grundlagen geistige Behinderung
+ Psychische Erkrankungen, u.a. affektive Störungen, Depression, Schizophrenie
+ Autismus-Spektrum-Störung
+ Unterstützte Kommunikation (UK), u. a. Referenten, die aus dem Alltag mit UK berichten

Ziele
Staatliche Prüfung - LVR - Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" Mit bestandener Prüfung zur Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben. (lt. GFABPrV vom 3.Dezember 2016, §13). Weiterhin eröffnet der Fortbildungsabschluss den Zugang zur nächsten Qualifikationsebene (lt. Zeugniserläuterung von 2018) • Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin • zu weiterführenden hochschulischen Bildungsangeboten.
Zielgruppe
Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter:innen aus dem Feld der Eingliederungshilfe, die personenzentrierte, berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und / oder arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Diese Maßnahmen können in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in anderen Bereichen der Arbeits- und Berufsförderung mit inhaltlich vergleichbarem Leistungsspektrum, z.B. in Integrationsfachdiensten, tagesstrukturierenden Maßnahmen o. ä., durchgeführt werden.
Methoden
Methoden: Unterrichtsgespräch, Kleingruppenarbeit, praktische Übungen und Rollenspiele, ggf. Exkursionen und Lerngruppentreffen • Vermittlung der Unterrichtsinhalte durch ein erfahrenes und qualifiziertes Referent:innenteam • Sicherstellung der Begleitung in der Einrichtung durch eine:n Mentor:in • Erfahrene/r und qualifizierte/r Praxisbegleiter/in als Seminarleiter/in
Leitung
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
GE-003
147060DETAILANSICHT SCHLIESSENGeprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung - G 93
Start
20.03.2023
von
10:00
Ende
26.09.2025
bis
12:45
Tage
52
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Leichlingen
Untertitel
Termine
Straße
Weltersbach 9; 42799 Leichlingen
Preis
600 €
Preis ohne Übernachtung: 600 €
Einzelzimmer: 710 €
Details
Seminargebühren gesamt: 11.360 Euro - Je Seminarwoche 710 Euro, inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung. Es werden pro Kalenderjahr, die in dem Jahr anfallenden Seminarwochen berechnet.
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
Beschreibung
Seminaraufbau:
• 800 Unterrichtseinheiten: 16 Seminarwochen (650 UE), Prüfungstermine (schriftliche Prüfungsaufgabe/Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch)
und Aufgabenstellungen außerhalb der Seminarwochen (150 UE)
• Handlungsorientierte und praxisnahe Qualifizierung der TeilnehmerInnen
• Themenschwerpunkte sind u. a.:
+ Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
+ Älterwerdende Menschen mit Behinderung
+ Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (z. B. Themen: BiAp, Jobcoach)
+ Behinderungsbilder und medizinische Grundlagen geistige Behinderung
+ Psychische Erkrankungen, u.a. affektive Störungen, Depression, Schizophrenie
+ Autismus-Spektrum-Störung
+ Unterstützte Kommunikation (UK), u. a. Referenten, die aus dem Alltag mit UK berichten


Seminargebühr: Je Seminarwoche 710 Euro, inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung. Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Ziele
Staatliche Prüfung - LVR - Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" Mit bestandener Prüfung zur Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben. (lt. GFABPrV vom 3.Dezember 2016, §13). Weiterhin eröffnet der Fortbildungsabschluss den Zugang zur nächsten Qualifikationsebene (lt. Zeugniserläuterung von 2018) • Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin • zu weiterführenden hochschulischen Bildungsangeboten.
Zielgruppe
Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter*innen aus dem Feld der Eingliederungshilfe, die personenzentrierte, berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und / oder arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Diese Maßnahmen können in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in anderen Bereichen der Arbeits- und Berufsförderung mit inhaltlich vergleichbarem Leistungsspektrum, z.B. in Integrationsfachdiensten, tagesstrukturierenden Maßnahmen o. ä., durchgeführt werden.
Methoden
Methoden: Unterrichtsgespräch, Kleingruppenarbeit, praktische Übungen und Rollenspiele, ggf. Exkursionen und Lerngruppentreffen • Vermittlung der Unterrichtsinhalte durch ein erfahrenes und qualifiziertes Referententeam • Sicherstellung der Begleitung in der Einrichtung durch einen Mentor • Erfahrene/r und qualifizierte/r Praxisbegleiter/in als Seminarleiter/in
Leitung
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
G 93
147064DETAILANSICHT SCHLIESSENGeprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung G 95
Start
04.03.2024
von
10:00
Ende
08.10.2026
bis
12:45
Tage
107
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Leichlingen
Untertitel
Termine
Straße
Weltersbach 9; 42799 Leichlingen
Preis
627 €
Preis ohne Übernachtung: 627 €
Einzelzimmer: 739 €
Details
Seminargebühren gesamt: 11.824 Euro - Je Seminarwoche 739 Euro, inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung.
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
Beschreibung
Seminaraufbau:
• 800 Unterrichtseinheiten: 16 Seminarwochen (650 UE), Prüfungstermine (schriftliche Prüfungsaufgabe/Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch)
und Aufgabenstellungen außerhalb der Seminarwochen (150 UE)
• Handlungsorientierte und praxisnahe Qualifizierung der TeilnehmerInnen
• Themenschwerpunkte sind u. a.:
+ Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
+ Älterwerdende Menschen mit Behinderung
+ Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (z. B. Themen: BiAp, Jobcoach)
+ Behinderungsbilder und medizinische Grundlagen geistige Behinderung
+ Psychische Erkrankungen, u.a. affektive Störungen, Depression, Schizophrenie
+ Autismus-Spektrum-Störung
+ Unterstützte Kommunikation (UK), u. a. Referenten, die aus dem Alltag mit UK berichten


Seminargebühr: inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Übernachtung und Verpflegung. Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Ziele
Staatliche Prüfung - LVR - Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" Mit bestandener Prüfung zur Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben. (lt. GFABPrV vom 3.Dezember 2016, §13). Weiterhin eröffnet der Fortbildungsabschluss den Zugang zur nächsten Qualifikationsebene (lt. Zeugniserläuterung von 2018) • Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin • zu weiterführenden hochschulischen Bildungsangeboten.
Zielgruppe
Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter*innen aus dem Feld der Eingliederungshilfe, die personenzentrierte, berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und / oder arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Diese Maßnahmen können in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in anderen Bereichen der Arbeits- und Berufsförderung mit inhaltlich vergleichbarem Leistungsspektrum, z.B. in Integrationsfachdiensten, tagesstrukturierenden Maßnahmen o. ä., durchgeführt werden.
Methoden
Methoden: Unterrichtsgespräch, Kleingruppenarbeit, praktische Übungen und Rollenspiele, ggf. Exkursionen und Lerngruppentreffen • Vermittlung der Unterrichtsinhalte durch ein erfahrenes und qualifiziertes Referententeam • Sicherstellung der Begleitung in der Einrichtung durch einen Mentor • Erfahrene/r und qualifizierte/r Praxisbegleiter/in als Seminarleiter/in
Leitung
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
G 95
151067DETAILANSICHT SCHLIESSENMentor:innentreffen 09:30 - 13:00 Uhr
Start
23.04.2024
von
09:30
Ende
23.04.2024
bis
13:00
Tage
1
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Untertitel
Termine

Online-Seminar
Dienstag, 23. April 2024 um 09:30 bis Dienstag, 23. April 2024 um 13:00

Straße
;  
Preis
Details
Max. Teiln.
Max. Teiln.
Beschreibung
Ein:e Mentor:in begleitet die Mitarbeitenden aus der Einrichtung, die an der Fortbildung Geprüfte Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung teilnehmen. Bei diesem Treffen werden die Schwerpunkte der Fortbildung besprochen und welcher Unterstützungsrahmen als Mentor:in notwendig ist, um die angehende Fachkraft bei der Fortbildung zu begleiten. Ein:e Mentor:in wird von dem jeweiligen Auftraggeber benannt. An den regelmäßigen Treffen können alle Mentor:innen teilnehmen und sich zu unterschiedlichen Themen austauschen. 
Ziele
Zielgruppe
Mentor:innen
Methoden
Leitung
Hinweis
Zusatz
Diese Veranstaltung ist kostenlos
Sem. Nr.
Mentor:innentreffen - 23.04.2024
147063DETAILANSICHT SCHLIESSENGeprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung - GE-004
Start
24.04.2024
von
08:30
Ende
08.10.2026
bis
16:00
Tage
117
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Troisdorf
Untertitel
Termine
Straße
Gierlichsstraße 25; 53840 Troisdorf
Preis
4770 €
Details
Seminargebühren gesamt: 4770 Euro (Zahlung in 3 Teilbeträgen á 1590 Euro) - inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien - Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
Beschreibung
Seminaraufbau:
• 800 Unterrichtseinheiten: 16 Seminarwochen (650 UE), Prüfungstermine (schriftliche Prüfungsaufgabe/Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch)
und Aufgabenstellungen außerhalb der Seminarwochen (150 UE)
• Handlungsorientierte und praxisnahe Qualifizierung der TeilnehmerInnen
• Themenschwerpunkte sind u. a.:
+ Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
+ Älterwerdende Menschen mit Behinderung
+ Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (z. B. Themen: BiAp, Jobcoach)
+ Behinderungsbilder und medizinische Grundlagen geistige Behinderung
+ Psychische Erkrankungen, u.a. affektive Störungen, Depression, Schizophrenie
+ Autismus-Spektrum-Störung
+ Unterstützte Kommunikation (UK), u. a. Referenten, die aus dem Alltag mit UK berichten

Ziele
Staatliche Prüfung - LVR - Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" Mit bestandener Prüfung zur Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben. (lt. GFABPrV vom 3.Dezember 2016, §13). Weiterhin eröffnet der Fortbildungsabschluss den Zugang zur nächsten Qualifikationsebene (lt. Zeugniserläuterung von 2018) • Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin • zu weiterführenden hochschulischen Bildungsangeboten.
Zielgruppe
Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter*innen aus dem Feld der Eingliederungshilfe, die personenzentrierte, berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und / oder arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Diese Maßnahmen können in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in anderen Bereichen der Arbeits- und Berufsförderung mit inhaltlich vergleichbarem Leistungsspektrum, z.B. in Integrationsfachdiensten, tagesstrukturierenden Maßnahmen o. ä., durchgeführt werden.
Methoden
Methoden: Unterrichtsgespräch, Kleingruppenarbeit, praktische Übungen und Rollenspiele, ggf. Exkursionen und Lerngruppentreffen • Vermittlung der Unterrichtsinhalte durch ein erfahrenes und qualifiziertes Referententeam • Sicherstellung der Begleitung in der Einrichtung durch eine/n Mentor/in • Erfahrene/r und qualifizierte/r Praxisbegleiter/in als Seminarleiter/in
Leitung
Hinweis
Seminargebühren auf Anfrage
Zusatz
Seminargebühren auf Anfrage
Sem. Nr.
GE-004
151268DETAILANSICHT SCHLIESSENGeprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung - GE-005
Start
03.07.2024
von
08:30
Ende
15.04.2027
bis
16:00
Tage
101
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Bergheim
Untertitel
Termine
Straße
;  Bergheim
Preis
4770 €
Details
Seminargebühren gesamt: 4770 Euro (Zahlung in 3 Teilbeträgen á 1590 Euro) - inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien - Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
Beschreibung
Seminaraufbau:
• 800 Unterrichtseinheiten: 16 Seminarwochen (650 UE), Prüfungstermine (schriftliche Prüfungsaufgabe/Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch)
und Aufgabenstellungen außerhalb der Seminarwochen (150 UE)
• Handlungsorientierte und praxisnahe Qualifizierung der TeilnehmerInnen
• Themenschwerpunkte sind u. a.:
+ Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
+ Älterwerdende Menschen mit Behinderung
+ Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (z. B. Themen: BiAp, Jobcoach)
+ Behinderungsbilder und medizinische Grundlagen geistige Behinderung
+ Psychische Erkrankungen, u.a. affektive Störungen, Depression, Schizophrenie
+ Autismus-Spektrum-Störung
+ Unterstützte Kommunikation (UK), u. a. Referenten, die aus dem Alltag mit UK berichten

Ziele
Staatliche Prüfung - LVR - Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" Mit bestandener Prüfung zur Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben. (lt. GFABPrV vom 3.Dezember 2016, §13). Weiterhin eröffnet der Fortbildungsabschluss den Zugang zur nächsten Qualifikationsebene (lt. Zeugniserläuterung von 2018) • Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin • zu weiterführenden hochschulischen Bildungsangeboten.
Zielgruppe
Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter*innen aus dem Feld der Eingliederungshilfe, die personenzentrierte, berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und / oder arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Diese Maßnahmen können in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in anderen Bereichen der Arbeits- und Berufsförderung mit inhaltlich vergleichbarem Leistungsspektrum, z.B. in Integrationsfachdiensten, tagesstrukturierenden Maßnahmen o. ä., durchgeführt werden.
Methoden
Methoden: Unterrichtsgespräch, Kleingruppenarbeit, praktische Übungen und Rollenspiele, ggf. Exkursionen und Lerngruppentreffen • Vermittlung der Unterrichtsinhalte durch ein erfahrenes und qualifiziertes Referententeam • Sicherstellung der Begleitung in der Einrichtung durch eine/n Mentor/in • Erfahrene/r und qualifizierte/r Praxisbegleiter/in als Seminarleiter/in
Leitung
Hinweis
Seminargebühren auf Anfrage
Zusatz
Seminargebühren auf Anfrage
Sem. Nr.
GE-005
147065DETAILANSICHT SCHLIESSENGeprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung - G 96
Start
07.10.2024
von
10:00
Ende
15.04.2027
bis
12:45
Tage
111
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Düren
Untertitel
Termine
Straße
An Gut Nazareth 45; 52353 Düren
Preis
627 €
Details
Seminargebühren gesamt: 10.032,00 Euro - Je Seminarwoche 627 Euro ohne Übernachtung, inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Tagungsverpflegung Wir erkennen den Bildungsscheck an. - * Der Seminarpreis ist ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
Beschreibung
Seminaraufbau:
• 800 Unterrichtseinheiten: 16 Seminarwochen (650 UE), Prüfungstermine (schriftliche Prüfungsaufgabe/Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch)
und Aufgabenstellungen außerhalb der Seminarwochen (150 UE)
• Handlungsorientierte und praxisnahe Qualifizierung der TeilnehmerInnen
• Themenschwerpunkte sind u. a.:
+ Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
+ Älterwerdende Menschen mit Behinderung
+ Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (z. B. Themen: BiAp, Jobcoach)
+ Behinderungsbilder und medizinische Grundlagen geistige Behinderung
+ Psychische Erkrankungen, u.a. affektive Störungen, Depression, Schizophrenie
+ Autismus-Spektrum-Störung
+ Unterstützte Kommunikation (UK), u. a. Referenten, die aus dem Alltag mit UK berichten


Seminargebühr: inklusive Prüfungsgebühren, Seminarmaterialien, Tagungsverpflegung ohne Übernachtung. Wir erkennen den Bildungsscheck an.
Ziele
Staatliche Prüfung - LVR - Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" Mit bestandener Prüfung zur Geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben. (lt. GFABPrV vom 3.Dezember 2016, §13). Weiterhin eröffnet der Fortbildungsabschluss den Zugang zur nächsten Qualifikationsebene (lt. Zeugniserläuterung von 2018) • Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge/Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin • zu weiterführenden hochschulischen Bildungsangeboten.
Zielgruppe
Zielgruppe des Seminars sind Mitarbeiter*innen aus dem Feld der Eingliederungshilfe, die personenzentrierte, berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen und / oder arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit Behinderung durchführen, um ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Diese Maßnahmen können in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in anderen Bereichen der Arbeits- und Berufsförderung mit inhaltlich vergleichbarem Leistungsspektrum, z.B. in Integrationsfachdiensten, tagesstrukturierenden Maßnahmen o. ä., durchgeführt werden.
Methoden
Methoden: Unterrichtsgespräch, Kleingruppenarbeit, praktische Übungen und Rollenspiele, ggf. Exkursionen und Lerngruppentreffen • Vermittlung der Unterrichtsinhalte durch ein erfahrenes und qualifiziertes Referententeam • Sicherstellung der Begleitung in der Einrichtung durch einen Mentor • Erfahrene/r und qualifizierte/r Praxisbegleiter/in als Seminarleiter/in
Leitung
Hinweis
Zusatz
Seminargebühren gesamt: 10.032,00 Euro - Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Sem. Nr.
G 96
151068DETAILANSICHT SCHLIESSENMentor:innentreffen 09:30 - 13:00 Uhr
Start
12.11.2024
von
09:30
Ende
12.11.2024
bis
13:00
Tage
1
Schwerpunkt
Berufsbegleitende Fortbildung
Ort
Untertitel
Termine

Online-Seminar
Dienstag, 12. November 2024 um 09:30 bis Dienstag, 12. November 2024 um 13:00

Straße
;  
Preis
Details
Max. Teiln.
Max. Teiln.
Beschreibung
Ein:e Mentor:in begleitet die Mitarbeitenden aus der Einrichtung, die an der Fortbildung Geprüfte Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung teilnehmen. Bei diesem Treffen werden die Schwerpunkte der Fortbildung besprochen und welcher Unterstützungsrahmen als Mentor:in notwendig ist, um die angehende Fachkraft bei der Fortbildung zu begleiten. Ein:e Mentor:in wird von dem jeweiligen Auftraggeber benannt. An den regelmäßigen Treffen können alle Mentor:innen teilnehmen und sich zu unterschiedlichen Themen austauschen. 
Ziele
Zielgruppe
Mentor:innen
Methoden
Leitung
Hinweis
Zusatz
Diese Veranstaltung ist kostenlos
Sem. Nr.
Mentor:innentreffen - 12.11.2024

Online-Seminar

idTitelStartvonEndebisTageSchwerpunktOrtUntertitelTermineAdressePreisDetails zum PreisTeilnehmer (maximal)Mindestteilnehmerzahl BeschreibungZieleZielgruppeMethodenLeitungHinweis für TeilnehmerZusatzSeminar NummerAktionen
150173DETAILANSICHT SCHLIESSENWie und wo ich leben will - Zielfindung bei Menschen mit eingeschränkter Kommunikation
Start
15.05.2024
von
09:00
Ende
15.05.2024
bis
17:00
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Mittwoch, 15. Mai 2024 um 09:00 bis Mittwoch, 15. Mai 2024 um 17:00

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
275 €
Details
Max. Teiln.
20
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Wie gelingt es Menschen mit Behinderung Ziele zu entwickeln? Wie können Mitarbeitende sie dabei unterstützen? Was bedeutet Teilhabe für leistungsberechtigte Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf?
Teilhabeziele im Sinne des SGB IX n.F. sollen u.a. konsensorientiert, individuell, lebensweltbezogen, sozialraumorientiert sein. Die Wünsche der Leistungsberechtigten stehen im Vordergrund. Aber wie können Teilhabeziele erkannt werden, wenn die leistungsberechtigte Person sich nicht dazu äußern kann?
Eingeschränkte Kommunikationsfähigkeit oder das fehlende Wissen um Alternativen zur aktuelle Lebenssituation können Barrieren bei der Entwicklung von Zielen sein. Das Wissen der Mitarbeitenden über personbezogene Faktoren und über die Biografie eines Menschen hilft Wünsche zu verstehen, Potentiale zu erkennen und unterstützt bei der Zielfindung.
Der Schwerpunkt dieses Praxisseminars liegt auf der Ermittlung von Teilhabezielen bei Menschen mit Kommunikationseinschränkungen. Hierbei werden unter anderem Methoden der persönlichen Zukunftsplanung und der Biografiearbeit vorgestellt und miteinander ausprobiert.
Ziel des Seminars ist es, gemeinsam mit der leistungsberechtigten Person Wünsche zu entdecken und ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu stärken.

Inhalte
• Was macht aus einem Ziel ein Teilhabeziel?
• Biographiearbeit
• Methoden der Persönliche Zukunftsplanung
• Zielstruktur: Wünsche/Teilhabeziele des Leistungsberechtigten und konkrete, messbare Ziele
Ziele
1. Die Teilnehmenden kennen die Elemente der Bedarfsermittlung sowie die Funktion und Bedeutung von Zielen hierbei. 2. Sie haben sich mit Zielformulierungen auseinandergesetzt und nehmen Teilhabeziele als solche wahr. 3. Die Teilnehmenden haben verschiedene Methoden für die Zielentwicklung bei Menschen mit Kommunikationseinschränkungen kennengelernt. 4. Sie haben eigene Ideen zur Zielfindung entwickelt. 5. Die Teilnehmenden formulieren überprüfbare und erreichbare Ziele und die erforderlichen Maßnahmen
Zielgruppe
Methoden
Fallbearbeitung aus der Praxis der Teilnehmenden
Leitung
Frau Regina Wrobel (staatl. anerkannte Altenpflegerin, freie Gutachterin für eine Prüfbehördenach dem Wohn- und Teilhabegesetz, ehemalige Einrichtungsleiterin in der Eingliederungshilfe, Moderatorin für Persönliche Zukunftsplanung)
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via BigBlueButton statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-246
151076DETAILANSICHT SCHLIESSENMicrosoft Outlook Grundlagen
Start
17.06.2024
von
09:00
Ende
17.06.2024
bis
16:00
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Montag, 17. Juni 2024 um 09:00 bis Montag, 17. Juni 2024 um 16:00

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
197 €
Details
Max. Teiln.
12
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Outlook ist nicht nur ein Programm zum Lesen oder Schreiben von Emails. Durch die Kalender- und Aufgaben-Funktionen ist Outlook auch ein hervorragendes Werkzeug zur Organisation des Arbeitsalltags. Das Seminar vermittelt Grundlagen und Tipps für die effiziente Arbeit mit Outlook:
• Anpassen der Outlook-Oberfläche an die eigenen Vorlieben
• Emails schreiben, beantworten oder weiterleiten
• Emails als gelesen/ungelesen kennzeichnen
• Anhänge speichern, anfügen, bearbeiten und weiterleiten
• Emails schneller wieder finden: Posteingang sortieren, filtern und in Unterhaltungen gruppieren
• Emails in Ordner ablegen
• An wichtige Emails erinnert werden: zur Nachverfolgung kennzeichnen
• Autokorrektur zur Rechtschreibprüfung verwenden
• Schneller schreiben mit Bausteinen für häufig verwendete Wörter oder Texte
• Outlook-Kalender nutzen: Termine anlegen und zu Besprechungen einladen
• Freie Zeiten für Besprechungen finden: der Terminplanungsassistent
• Urlaube und Abwesenheiten im Kalender eintragen - die richtige Verfügbarkeit auswählen
• Termine und Besprechungen farblich kennzeichnen für besseren Überblick
• To-do-Liste mit Outlook-Aufgaben – Aufgabenlisten erstellen und an Aufgaben erinnern lassen
Ziele
Nach dem Seminar finden die Teilnehmer:innen ihre Emails wieder, können ihre Termine im Kalender eintragen und Besprechungen organisieren.
Zielgruppe
Alle Menschen, die mit Outlook Emails und Termine verwalten möchten.
Methoden
Leitung
Herrn Michael Weiner
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0 Voraussetzung für die Teilnahme ist, ein PC, auf dem Microsoft Word installiert und ein Email-Konto (Exchange oder O365) eingerichtet ist.
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-600
151078DETAILANSICHT SCHLIESSENMicrosoft Word Grundlagen
Start
09.09.2024
von
09:00
Ende
09.09.2024
bis
16:00
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Montag, 9. September 2024 um 09:00 bis Montag, 9. September 2024 um 16:00

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
197 €
Details
Max. Teiln.
12
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Im Seminar werden Grundlagenwissen und Techniken vermittelt, um effektiv mit Word zu arbeiten. Kurze Demonstrationen und praktische Übungen wechseln sich ab, so dass keine Langeweile aufkommt.
Folgende Inhalte werden vermittelt:
• Texteingabe und Bearbeitung
• Kopieren, einfügen, ausschneiden, verschieben
• Mehrere Textteile mit der Office-Zwischenablage jonglieren
• Autokorrektur zur Rechtschreibprüfung verwenden
• Schneller schreiben mit Bausteinen für häufig verwendete Wörter oder Texte
• Texte manuell und mit Formatvorlagen formatieren
• Voraussetzungen für Barrierefreiheit
• Seitenumbrüche einfügen
• Aufzählungen und Einzüge verstehen und einfügen
• End- oder Fußnoten einfügen
• Kopf- und Fußzeilen verwenden
• Änderungen kennzeichnen um Texte gemeinsam zu Überarbeiten
Ziele
Nach dem Seminar arbeiten die Teilnehmer:innen effektiv mit Word, wissen warum Word auf bestimmte Art und Weise reagiert und können effektiv Texte eingeben und gestalten.
Zielgruppe
Alle Menschen, die am PC Texte verfassen und gestalten möchten.
Methoden
Leitung
Herrn Michael Weiner
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0 Voraussetzungen: Ein PC, auf dem Microsoft Word installiert ist.
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-602
148654DETAILANSICHT SCHLIESSENSexualpädagogisches Arbeiten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit geistiger Behinderung
Start
11.09.2024
von
10:00
Ende
11.09.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Mittwoch, 11. September 2024 um 10:00 bis Mittwoch, 11. September 2024 um 16:30

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
197 €
Details
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
5
Beschreibung
In diesem Seminar erklären wir, wie Wissen über den Körper, Sexualität, Verhütung, die Verantwortung für ein Kind, sexuelle Orientierungen oder Privatsphäre den Klient:innen vermittelt werden kann. Die Schwerpunkte dieser Methoden beziehen sich dabei auf eine Kommunikation in Einfacher Sprache, die visuelle und die haptische Wahrnehmung. Zusätzlich diskutieren wir im Seminar Fallbeispiele aus dem Berufsalltag und reflektieren pädagogisches Handeln.
Ziele
Die Teilnehmer:innen gewinnen durch das Seminar mehr Sicherheit in Bezug auf die sexuellen Ausdrucksformen der Klient:innen. Sie lernen Aufklärungs- und Beratungsmethoden für die Zielgruppe kennen.
Zielgruppe
Mitarbeiter:innen in der Eingliederungshilfe
Methoden
Leitung
Frau Susanne Hasel (HEP, Sexualberaterin ISP, Sexualpädagogin FH/ISP/GSP, Dozentin, Fachkraft für Prävention und Intervention gegen sexualisierte Gewalt)
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-203
150087DETAILANSICHT SCHLIESSENKollegiale Kommunikation
Start
17.10.2024
von
09:00
Ende
18.10.2024
bis
16:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Donnerstag, 17. Oktober 2024 um 09:00 bis Freitag, 18. Oktober 2024 um 16:30

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
328 €
Details
Max. Teiln.
12
Max. Teiln.
6
Beschreibung
Kommunikation spielt in der Lebenshilfe eine entscheidende Rolle. In dieser Fortbildung geht es nicht um die Kommunikation mit Bewohner:innen, sondern um die Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzten, Eltern von Bewohner:innen und vielen anderen Menschen.
Wenn Menschen zusammen arbeiten, entstehen häufig Konflikte. Das ist einerseits ganz normal, anderseits erinnert man sich an ein Streitgespräch oft sehr lang, es kann Stress auslösen und Beziehungen zu anderen Menschen belasten. Konflikte sind dabei nicht unbedingt etwas Negatives, sie haben häufig mit Veränderungen und Entwicklungen zu tun. Deswegen sollte man bei der Arbeit professionell mit Konflikten umgehen.

Ein wichtiger Faktor sind dabei die sprachlichen Formulierungen - der Ton macht die Musik. Wertschätzende Kommunikation lässt sich erlernen und bringt im Beruf zahlreiche Vorteile: Es lassen sich Brücken zu Kolleg:innen bauen, das Klima im Team verbessern, der Informationsaustausch verbessern und Konflikte schlichten. Gemeinsame Ziele werden leichter erreichbar.

Inhalte:
- Druck und Stress im Denken und Reden
- wertschätzende Sprachmuster
- Spiegeln von gesprochener Sprache und Körpersprache
- Ressourcen aufbauen und verankern
- Lösungsorientiertes Fragen mit dem Metamodell der Sprache
- die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg
- mit Reframing den Blickwinkel verändern
- ein Problem aus unterschiedlichen Perspektiven sehen
- Konfliktarten und typische Abläufe von Konflikten
- Umgang mit "Anti-Typen"
- Konfliktlösungsgespräche
- Kollegiales Coaching
Ziele
- Das Erlernen von wertschätzender Kommunikation auch in Konfliktgesprächen - langfristige Verbesserung der Kommunikation in Ihrem Team - Lösungsorientierte Gesprächsführung in Konflikten
Zielgruppe
Methoden
Leitung
Herrn Michael Schimpke (Diplompsychologe)
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-115
148491DETAILANSICHT SCHLIESSENAnwendertreffen E-Learning
Start
24.10.2024
von
10:00
Ende
24.10.2024
bis
13:00
Tage
1
Schwerpunkt
E-Learning
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Donnerstag, 24. Oktober 2024 um 10:00 bis Donnerstag, 24. Oktober 2024 um 13:00

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
Details
Diese Veranstaltung ist kostenfrei.
Max. Teiln.
30
Max. Teiln.
Beschreibung
Unser kostenloses Online-Anwendertreffen geht nun in die nächste Runde und wir freuen uns, Sie am 24.10.2024 von 10:00 bis 13:00 Uhr, einladen zu dürfen.

Was brauchen Sie dazu? Nicht viel!
- Einen Rechner oder ein Tablet mit guter Internetverbindung.
- Wenn Sie Ihr Bild als Video übertragen möchten, eine Kamera am Gerät (das ist aber nicht zwingend notwendig).

Alle Informationen, wie zum Beispiel den Einladungslink, erhalten Sie eine Woche vorher per Mail, wenn Sie sich über unser Anmeldeformular registriert haben.
Sollten wir überdurchschnittlich viele Anmeldungen erhalten, wird ein zweiter Termin festgelegt, um individuell auf alle Fragen und Anregungen der einzelnen Teilnehmenden eingehen zu können.
Wie jedes Jahr erwarten Sie wieder spannende Gespräche, gute Ideen, praktische Ratschläge, neue Lösungen und natürlich viele Begegnungen mit neuen und altbekannten Menschen, die das Anwendertreffen erst zu dem machen, was es ist.

Für Ihre Anmeldung erhalten Sie nachfolgend einen Überblick mit wissenswerten Informationen über die Veranstaltung und Themen, die Sie erwarten.

1. Allgemeine Vorstellungsrunde
2. Vorstellung des Learning Management System(LMS) - Moodle (wenn neue Interessenten da sind)
- Anmeldung/Passwort vergessen
- Bedienungshinweise
- Bereich für Trainer
3. Vorstellung der Basisqualifikation im neuen Design
4. Vorstellung Inhalte Schulbegleitung
5. Vorstellung Modul: Handeln in Notfall- und Krisensituationen
6. Vorstellung des „Lebenshilfe Online Campus“
7. Fragerunde

Ziele
Zielgruppe
Methoden
Leitung
Herrn Torsten Mannser, Frau Kim Schübel
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-701
150175DETAILANSICHT SCHLIESSENDigitale Angebote für alle
Start
28.10.2024
von
09:00
Ende
28.10.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
barrierearme Online-Veranstaltungen richtig durchführen
Termine

Online Seminar über Zoom
Montag, 28. Oktober 2024 um 09:00 bis Montag, 28. Oktober 2024 um 16:30

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
227 €
Details
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Video-Konferenzen, Sport am Bildschirm oder digitale Beratungsgespräche – durch die Corona-Pandemie mussten neue, meist digitale, Kommunikationswege geschaffen werden. Gerade für Menschen mit Beeinträchtigung besteht hier auch eine große Chance, da z.B. die Themen Mobilität oder begleitende Assistenz weniger im Fokus stehen, als bei Präsenzveranstaltungen. Aber um hier wirklich sinnvolle Angebote schaffen zu können, gilt es sich für den richtigen Weg zu entscheiden. Das Seminar thematisiert deshalb insbesondere:
• Wie kann ich Online-Veranstaltungen möglichst barrierefrei/ barrierearm durchführen?
• Worauf ist bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung zu achten?
• Welche Angebote gibt es bereits? Welche Plattformen bieten sich an?
• Welche Gefahren und Risiken gibt es für Menschen mit Behinderung im Netz?
Ziele
- Sie wissen worauf Sie bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von digitalen Angeboten achten müssen - Sie verstehen, wie es möglich ist Online-Veranstaltungen möglichst barrierearm durch zu führen - Sie erhalten einen Überblick über bereits bestehende Angebote - Sie kennen Gefahren und Risiken für Menschen mit Behinderung im Netz
Zielgruppe
Methoden
Leitung
Frau Anna Schnau (Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Übersetzerin Leichte Sprache)
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-247
150133DETAILANSICHT SCHLIESSENAnleitung in der Praxis professionalisieren - Wie geht das?
Start
04.11.2024
von
09:00
Ende
04.11.2024
bis
12:15
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Montag, 4. November 2024 um 09:00 bis Montag, 4. November 2024 um 12:15

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
155 €
Details
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Die Anleitung von jungen Menschen und potenziellen Fachkräften der Zukunft, ist einem stetigen Wandel unterzogen und erfordert daher ein fundiertes Gesamtkonzept. In diesem Seminar werfen wir einen Blick auf verschiedene Lerntypen und Lernformen und befassen uns mit der Frage welche Rolle Sie als Anleiter:in und welche die Anzuleitenden in dem Prozess einnehmen. Wir betrachten den gesamten Ausbildungszeitraum (Vor- & Nachbereitung, Beschwerdemanagement, Entwicklungsgespräche uvm.) und arbeiten mögliche Stolperfallen und Konfliktherde heraus.
Ziele
- Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle, Möglichkeiten und Grenzen als anleitende Person - Betrachtung des Anleitungszeitraums mit seinen verschiedenen Etappen - Auseinandersetzung mit Anleitungsprozess und wichtigen Eckpfeilern
Zielgruppe
Mitarbeiter:innen, die in der Praxis Auszubildende:r, Praktikanten:innen und Freiwilligendienstleistende anleiten. Das Seminar besteht aus zwei Modulen. Das erste Modul kann jeder Zeit im Selbststudium über die Lernplattform Moodle absolviert werden. Der zweite Teil wird am angegebenen Termin in Form eines Online-Seminars in der Gruppe durchgeführt.
Methoden
Dieses Seminar besteht aus zwei Seminarmodulen. Das erste Modul kann jeder Zeit im Selbststudium über die Lernplattform Moodle absolviert werden. Der zweite Teil wird am angegebenen Termin in Form eines Online-Seminars in der Gruppe durchgeführt.
Leitung
Frau Svenja Oßenberg
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0 Dies ist eine Blended Learning Schulung.
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-237
148655DETAILANSICHT SCHLIESSENPornografisches Material in der Jugend- und Eingliederungshilfe
Start
04.11.2024
von
10:00
Ende
04.11.2024
bis
12:00
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Ein Vortrag mit anschließender Diskussion
Termine

Online Seminar über Zoom
Montag, 4. November 2024 um 10:00 bis Montag, 4. November 2024 um 12:00

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
50 €
Details
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
7
Beschreibung
Das Thema macht vor Einrichtungen der Behindertenhilfe nicht Halt: Fotos mit nackten Kindern oder Jugendlichen auf einem Smartphone. Im schlimmsten Fall ist Pornografisches zu sehen. Wir bringen das Thema dem Fachpersonal näher. Bei den Recherchen haben wir mit Präventionsbeamten der Kriminalpolizei und einer Fachanwältin zusammengearbeitet.
Welche Verantwortung trägt das Fachpersonal? Was bedeutet in diesem Zusammenhang Garantenpflicht. Eine Verletzung kann Strafen nach sich ziehen. Was kann zur Prävention unternommen werden?
WLAN ist Standard in vielen Einrichtungen der Jugend- und Eingliederungshilfe. Damit ist für alle Bewohnende oder Beschäftigte einer Werkstatt der Zugang ins Internet frei. Alles, was das Internet so hergibt, kann auf den digitalen Endgeräten landen, die dieser Personenkreis bedienen kann. Gewollt oder ungewollt. Dazu gehört kinder- und jugendpornografisches Material in Form von Fotos, Filmen oder auch Comics.
Ziele
- Vermittlung von Basiswissen zum Thema Pornografie in der Jugend- und Eingliederungshilfe - Thematischer Austausch in Form einer Diskussion
Zielgruppe
Fachkräfte in der EIngliederungshilfe
Methoden
Vortrag Plenumsdiskussion
Leitung
Frau Susanne Hasel (HEP, Sexualberaterin ISP, Sexualpädagogin FH/ISP/GSP, Dozentin, Fachkraft für Prävention und Intervention gegen sexualisierte Gewalt)
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-204
151077DETAILANSICHT SCHLIESSENMicrosoft Excel Grundlagen
Start
12.11.2024
von
09:00
Ende
12.11.2024
bis
16:00
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Dienstag, 12. November 2024 um 09:00 bis Dienstag, 12. November 2024 um 16:00

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
197 €
Details
Max. Teiln.
12
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Im Seminar werden sowohl Grundlagen für die Nutzung von Excel vermittelt als auch Tipps gegeben, wie mit Excel effizienter gearbeitet werden kann. Kurze Demonstrationen und praktische Übungen wechseln sich ab, sodass keine Langeweile aufkommt.

Folgende Inhalte werden vermittelt:
• Die Oberfläche und die verschiedenen Ansichten
• Texte und Zahlen schnell eingeben
• Wiederholende Zeilen mit der Ausfüllfunktion schneller eingeben
• Einfache Text-, Zahlen-, und Zellformatierung
• Zellen kopieren, einfügen und verschieben
• Zeilen und Spalten einfügen oder entfernen und ein- oder ausblenden
• Zellen verbinden
• Autosumme einfügen
• Einfache Berechnungen
Ziele
Nach dem Seminar können die Teilnehmer:innen sicher mit Excel arbeiten, eigene Tabellen gestalten und einfache Formeln für Berechnungen erstellen.
Zielgruppe
Alle Menschen, die mit Zahlen arbeiten
Methoden
Leitung
Herrn Michael Weiner
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0 Voraussetzung: EIn PC, auf dem Microsoft Excel installiert ist.
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-601
150121DETAILANSICHT SCHLIESSENZusammenarbeit in interkulturellen Teams
Start
21.11.2024
von
09:00
Ende
22.11.2024
bis
16:00
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Online Seminar über Zoom
Untertitel
Termine

Online Seminar über Zoom
Donnerstag, 21. November 2024 um 09:00 bis Freitag, 22. November 2024 um 16:00

Straße
;  Online Seminar über Zoom
Preis
290 €
Details
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
5
Beschreibung
- Kultur und Wahrnehmung
- Überblick über kulturelle Merkmale
- Praxisbeispiele
Ziele
Die Teilnehmenden erkennen eigene und andere kulturelle Hintergründe. ▪ Sie entwickeln Entscheidungs- und Handlungsstrategien, die Ihnen im Umgang mit Teammitgliedern aus verschiedensten Kulturkreisen weiterhelfen ▪ Sie erkennen frühzeitig Konfliktpotenzial und beugen Missverständnissen durch gezielte Handlungsstrategien vor.
Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte, die sich mit der Interkulturalität des Unternehmens oder des Teams auseinandersetzen möchten.
Methoden
Leitung
Frau Nazife Sarcan (Expertin zu Diversity & Inclusion, Senior Trainerin und Inhaberin)
Hinweis
TECHNISCHER HINWEIS Das Seminar findet Online via ZOOM statt. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang sowie ein entsprechendes Endgerät. Wir empfehlen einen PC oder Laptop mit einem aktuellen Browser. Alternativ ist der Zugang auch mit dem Smartphone oder Tablet (via App) möglich. Für Ton und Bild sind Mikrofon und Kamera erforderlich, in Laptops und mobilen Endgeräten ist beides in der Regel verbaut. Falls Sie kein Mikrofon/Headset besitzen, können Sie sich per Telefon zuschalten. Diese Verastaltung wird von der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH durchgeführt. E-Mail: fortbildung@lebenshilfe-nrw.de, Telefon: 02233 93245-0 21.11.24 (9 - 16 Uhr), 22.11.24 (9 - 12 Uhr)
Zusatz
Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme am Online-Seminar berechtigt.
Sem. Nr.
2024-PA-006

Führungskompetenzen

idTitelStartvonEndebisTageSchwerpunktOrtUntertitelTermineAdressePreisDetails zum PreisTeilnehmer (maximal)Mindestteilnehmerzahl BeschreibungZieleZielgruppeMethodenLeitungHinweis für TeilnehmerZusatzSeminar NummerAktionen
148609DETAILANSICHT SCHLIESSENGute Teams fallen nicht vom Himmel
Start
22.04.2024
von
10:00
Ende
24.04.2024
bis
15:30
Tage
3
Schwerpunkt
Ort
Much
Untertitel
Leitung eines Teams
Termine

Hotel Fit
Montag, 22. April 2024 um 10:00 bis Mittwoch, 24. April 2024 um 15:30

Straße
Berghausen 30; 53804 Much
Preis
791 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
8
Beschreibung
Alle wünschen sich eine gute Zusammenarbeit im Team. Und dennoch ist das Miteinander in Teams häufig anstrengend, konflikthaft und mühsam. Die Teamleitung hat eine zentrale Aufgabe, die Zusammenarbeit und eine gute Kooperation zu ermöglichen. Dafür braucht sie Zugänge, um die Prozesse und die Dynamik im Team zu verstehen. Sie muss sich selbst der eigenen Rolle klar werden und Sicherheit gewinnen, um die Prozesse konstruktiv zu beeinflussen.

– Aufgaben der Teamleitung
– Analyse von Teamrollen
– Leitungsaufgabe in verschiedenen Teamphasen
– Teamkonflikte

Die einzelnen Themen werden im engen Austausch mit der Praxiserfahrung der Teilnehmer:innen erarbeitet. Innerhalb des Seminares werden erfahrungsorientierte Lernmöglichkeiten umgesetzt, um die eigenen Perspektiven reflektieren zu können.
Ziele
- Kenntnisse und Möglichkeiten des eigenen Teams verstehen und weiterentwickeln - Reflexion und Festigung der eigenen Leitungsrolle
Zielgruppe
Teamleiter:innen
Methoden
Leitung
Frau Gabriele Fischer-Mania (Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv)
Hinweis
22.04.2024 (10:00 - 18:00 Uhr), 23.04.2024 (09:00 - 17:00 Uhr), 24.04.2024 (09:00 - 15:30 Uhr)
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-001
150120DETAILANSICHT SCHLIESSENDurchsetzungsfähig als weibliche Führungskraft
Start
13.06.2024
von
10:00
Ende
14.06.2024
bis
17:00
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Wuppertal
Untertitel
Termine

Auf dem heiligen Berg Missionsstrasse 9 42285 Wuppertal
Donnerstag, 13. Juni 2024 um 10:00 bis Freitag, 14. Juni 2024 um 17:00

Straße
Missionsstrasse 9; 42285 Wuppertal
Preis
557 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
7
Beschreibung
Modul 1: persönlicher Führungsstil
Modul 2: Frauen in Führungspositionen
Modul 3: Führung in der Praxis
Ziele
- Klärung des eigenen Rollenbewusstseins - Stärkung der Durchsetzungsstärke und Positionierung im Unternehmen - Steigerung der eigenen Wirkung im professionellen Kontext
Zielgruppe
Weibliche Führungskräfte und die, die es werden möchten.
Methoden
Leitung
Frau Nazife Sarcan (Expertin zu Diversity & Inclusion, Senior Trainerin und Inhaberin)
Hinweis
13.06.24 (10 - 17 Uhr), 14.06.24 (09:30 - 12:30 Uhr)
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-002
150142DETAILANSICHT SCHLIESSENLeiten mit Haltung und Stil!
Start
21.08.2024
von
10:00
Ende
22.08.2024
bis
16:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Köln
Untertitel
Mein Selbstverständnis als Leitungskraft
Termine

Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln
Mittwoch, 21. August 2024 um 10:00 bis Donnerstag, 22. August 2024 um 16:30

Straße
Kardinal-Frings-Straße 1-3 ; 50668 Köln
Preis
616 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
8
Beschreibung
Leiten mit Haltung und Stil – wie geht das?
Wenn Menschen eine Leitungsposition übernehmen, stellt sich ihnen eine Vielzahl von Anforderungen. Bei der Bewältigung der Anforderungen helfen Methoden, die man lernen kann. Dennoch prägen zu allererst die innere Haltung und das eigene Leitungsverständnis die Art, wie Personalführung umgesetzt wird. Was prägt Ihr eigenes inneres Bild von guter Leitung? Wie stehen Sie zu den Mitarbeiter:innen? Wie handhaben Sie Nähe und Distanz? Welches Verhältnis haben Sie zu Macht und Autorität? Diese Fragen beantwortet kein Management-Lehrbuch, sondern Sie für sich, in der Auseinandersetzung mit der persönlichen Sichtweise.

– Grundsätze zielorientierter Führung
– Macht und Autorität als Wirkfaktoren im Leitungsalltag
– Verschiedene Leitungsstile und ihre Wirkung
– Beziehungsgestaltung als Leitungskraft
– Strukturelle Einflüsse auf das Leitungsverständnis
Ziele
- Sie reflektieren Ihre eigene Rolle als Leitungsperson - Sie erkennen Ihre Wirkung als Leitungsperson
Zielgruppe
Leitungskräfte
Methoden
Leitung
Frau Gabriele Fischer-Mania (Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv)
Hinweis
21.08.2024 (10:00 - 17:30 Uhr), 22.08.2024 (09:00 - 16:30 Uhr)
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-009
150496DETAILANSICHT SCHLIESSENDie Trias des Gelingens
Start
30.08.2024
von
10:00
Ende
08.11.2024
bis
16:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Wuppertal
Untertitel
Termine

Auf dem heiligen Berg Missionsstrasse 9 42285 Wuppertal
Freitag, 30. August 2024 um 10:00 bis Freitag, 30. August 2024 um 16:30

Auf dem heiligen Berg Missionsstrasse 9 42285 Wuppertal
Freitag, 8. November 2024 um 10:00 bis Freitag, 8. November 2024 um 16:30

Straße
Missionsstrasse 9; 42285 Wuppertal
Preis
687 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
5
Beschreibung
1. Retrospektive: Was haben wir bei den Aufgaben erreicht, was ist noch offen geblieben?
2. Das Systematische Teamgespräch: Ein wirksames und praktikables Instrument zur Führungsentwicklung, Konfliktprävention und Motivationsförderung im Team.
3. Manifest der guten Zusammenarbeit: Wir legen fest, in welcher Kultur und Atmosphäre wir zusammenarbeiten (werden).

Kennen Sie eine Organisation, in der die Vorgesetzten sich regelmäßig mit ihren Mitarbeiter/-innen zusammensetzen und nicht (nur) über fachliche Themen, sondern über die Zusammenarbeit, die Beziehungs- und Strukturthemen des Teams reden:
- Wie ist die Stimmung im Team?
- Wie fühlen sich die Mitarbeiter geführt, informiert, motiviert?
- Welche zwischenmenschlichen Pannen oder Irritationen gab es im letzten Quartal/ halben Jahr und was soll daraus in Zukunft gelernt werden?
- Was ist gut so – wovon braucht das Team mehr oder weniger?

Eine gute Atmosphäre im Team fällt nicht vom Himmel. Die Mitarbeiter/-innen in Teams schätzen es sehr, regelmäßig und konstruktiv über ihre Beziehungen und Aufgaben im Austausch zu sein, im Rückblick, im Jetzt und für die Zukunft.
Ziele
- Kentniss über die Bedeutung und Inhalte der Trias des Gelingens - Übung dieser für die spätere Anwendung im eigenen Team - Fähigkeit zur Entwicklung eines „Manifests der guten Zusammenarbeit“ im Team
Zielgruppe
Mitarbeiter mit Führungsverantwortung für einen Bereich bzw. ein Team. MA QM.
Methoden
Vorstellung der Methoden. Reflexion über Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen der Teilnehmer/-innen. Übungen zur Anwendung. Transferaufgabe für die Umsetzung im eigenen Team.
Leitung
Hinweis
Zusatz
Tag 1: 30.08.2024, danach Praxisphase (mindestens) 8 Wochen, in der Zeit Bearbeitung der Praxistransferaufgabe / Tag 2: 08.11.2024
Sem. Nr.
2024-PA-014
148661DETAILANSICHT SCHLIESSEN„Neue Autorität" in der Führung
Start
02.09.2024
von
10:00
Ende
02.09.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Köln
Untertitel
Führung mit innerer Stärke statt autoritärer Machtausübung
Termine

Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln
Montag, 2. September 2024 um 10:00 bis Montag, 2. September 2024 um 16:30

Straße
Kardinal-Frings-Straße 1-3 ; 50668 Köln
Preis
351 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
8
Beschreibung
Führung hat immer was mit Autorität zu tun. Dabei stellt sich die Frage, wie wird Autorität verstanden und gelebt? Führungskräfte stehen heutzutage den komplexen und sich schnell ändernden Bedingungen der vernetzten und globalisierten Welt gegenüber. Ein starr hierarchisch orientiertes Führungsverständnis nach dem veralteten Bild der Autorität funktioniert nicht mehr. Um den permanenten Veränderungen sowie den Anforderungen der Kund:innen gerecht zu werden, Mitarbeitende und Teams in ihrer Eigenverantwortung zu unterstützen, sie auch emotional an das Unternehmen zu binden, bedarf es für Führungskräfte im Sinne einer „neuen Autorität“ der (Weiter-)Entwicklung innerer Stärke und Beziehungskompetenzen.
Inhalte des Seminars sind:
– Grundlagen und Elemente der Neuen Autorität, z.B. Präsenz vs. Distanz, Beharrlichkeit vs. Dringlichkeit, Selbstführung vs. Kontrolle, Vernetzung vs. Hierarchie,
– Lösungsorientierte Führungskommunikation, Systemdenken und Reflexion
– Entwicklung eines Leitfadens zur Neuen Autorität
Ziele
- Vermittlung grundlegender Elemente der „Neuen Autorität“ zur Entwicklung der inneren Stärke und Beziehungskompetenz - Erfolgreiche Umsetzung der erworbenen Fähigkeiten in den beruflichen Alltag
Zielgruppe
Führungskräfte in Angeboten der Eingliederungshilfe
Methoden
Leitung
Frau Dagmar Rudy (Dipl. Pädagogin, systemische Supervisorin, Organisationsberaterin, Psychotherapeutin (HP))
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-005
150122DETAILANSICHT SCHLIESSENChangemanagement
Start
16.09.2024
von
10:00
Ende
17.09.2024
bis
17:00
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Wuppertal
Untertitel
Gestaltung, Umsetzung und Führung von Veränderungsprozessen
Termine

Auf dem heiligen Berg Missionsstrasse 9 42285 Wuppertal
Montag, 16. September 2024 um 10:00 bis Dienstag, 17. September 2024 um 17:00

Straße
Missionsstrasse 9; 42285 Wuppertal
Preis
547 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
7
Beschreibung
In Zeiten des Fach- und Führungskräfte-Mangels ist das professionelle Managen von Veränderungsprozessen eine entscheidende Kernkompetenz.
Zum einen müssen Führungskräfte für ein stabiles Umfeld zu sorgen und zum anderen müssen Sie frühzeitig Veränderungen antizipieren, Vertrauen aufbauen, und neue Wege wagen.
Inhalte:

• Warum Veränderung? Die Veränderungsmotivation wecken
• Sensibilisieren für die eigene Veränderungsbereitschaft
• Wer immer der Gleiche bleiben will, muss sich ändern: die persönliche Change-Strategie
• Wandel garantiert Widerstand: Erkennen des Nutzens, konstruktiv mit Widerstand umzugehen
• Die Klima-Kurve im Veränderungsprozess
• Die Kommunikationskollision umgehen: Veranschaulichen, wie unterschiedliche Sichtweisen und Positionen zustande kommen
• Erfolgsfaktoren für gelingende Veränderungsprozesse - die Erfolgsfaktoren-Checkliste
• Kollegialer Austausch und Beratung, Blick auf aktuelle Veränderungsprojekte
Ziele
Sie… • reflektieren Ihre persönliche Veränderungskompetenz und machen sich mit den Spielregeln des Changemanagements vertraut • Sie setzen sich mit der Rolle und Funktion der Führungskraft in Change-Prozessen auseinander. • begleiten Ihre Mitarbeitenden zukünftig wirkungsvoll durch Veränderungsprozesse • wecken bei sich und anderen die Bereitschaft zur Veränderung • nutzen Widerstand konstruktiv und erhalten Bewahrenswertes
Zielgruppe
Führungskräfte aller Leitungsebenen und deren Stellvertretenden
Methoden
- Lehrgespräche - Erfahrungsaustausch - Einzel- und Gruppenarbeiten - Fallbeispiele - Praxisübungen
Leitung
Frau Sandra Schumann (Sandra Schumann (Dipl.-Pädagogin, Trainerin, systemische Beratung, Transaktionsanalyse, Coaching…))
Hinweis
An beiden Tagen beginnt die Fortbildung um 10:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr.
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-008
148613DETAILANSICHT SCHLIESSENFührungswerkstatt
Start
28.10.2024
von
10:00
Ende
29.10.2024
bis
17:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Köln
Untertitel
Ein Boxenstopp für Führungskräfte
Termine

Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln
Montag, 28. Oktober 2024 um 10:00 bis Dienstag, 29. Oktober 2024 um 17:30

Straße
Kardinal-Frings-Straße 1-3 ; 50668 Köln
Preis
621 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
8
Beschreibung
Für erfolgreiche Führung gibt es nicht das Erfolgsrezept. Führung ist nicht standardisierbar. Jeder Mensch und jede Situation verdient eine eigene Betrachtung. Die kontinuierliche Reflexion des eigenen Führungsstils bildet eine erforderliche Grundlage wirksamer Führung. Im Seminar richten wir den Blick auf theoretische Hintergründe zu Führungsstil und Führungsrolle, zu unterschiedlichen Mitarbeitertypen, zu Wertschätzung und Entwicklung der Mitarbeitenden sowie zum Umgang mit unterschiedlichen Gruppenphänomenen. Der Führungscheck bietet Raum, um wesentliche Fragen Ihrer Arbeitspraxis näher zu betrachten und Handlungsalternativen zu entwickeln:

- Wie kann ich Akzeptanz zwischen mir und meinen Mitarbeitenden aufbauen?
- Wie kann ich Einfluss gewinnen?
- Wie kann ich unangenehme, aber wichtige Entscheidungen so vertreten, dass die Motivation erhalten bleibt?
- Wie kann ich Konflikte nutzbar machen?
- Wie kann ich den Teamgeist fördern?
- Wie kann ich Eigenverantwortung und Verantwortungsbewusstsein stärken?

Was Sie zum Führungscheck mitbringen sollten: Anliegen oder Fragen, die Sie in Ihrer Rolle als Führungskraft bewegen und das Interesse an anderen Meinungen, Perspektiven und Lösungen.
Ziele
- Klärung individueller Fragen zur Arbeitspraxis als Führungskraft - Entwicklung eigener Handlungsoptionen in der Mitarbeiter:innenführung
Zielgruppe
Führungskräfte
Methoden
Leitung
Herrn Volker Becker (Dipl. Sozialpädagoge/Sozialarbeiter Supervisor und Coach (DGSv) Psychodramaleiter (DFP) Examinierter Krankenpfleger)
Hinweis
28.10.2024 (10 - 17:30 Uhr) , 29.10.2024 (9 - 16 Uhr)
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-003
150144DETAILANSICHT SCHLIESSENVom Teammitglied zur Leitung
Start
28.11.2024
von
10:00
Ende
29.11.2024
bis
16:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Köln
Untertitel
„Müssen wir dich ab jetzt siezen?“
Termine

Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln
Donnerstag, 28. November 2024 um 10:00 bis Freitag, 29. November 2024 um 16:30

Straße
Kardinal-Frings-Straße 1-3 ; 50668 Köln
Preis
686 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
10
Beschreibung
Sie sind intern aufgestiegen und haben Leitungsverantwortung für ehemalige Kolleg:innen? Dieses Seminar unterstützt Sie beim Rollenwechsel, der oft ein diplomatischer Drahtseilakt ist. Hier können Sie Ihre Rolle klären und Ihren eigenen Führungsstil entwickeln, damit Sie authentisch und wirksam auftreten. Auch lernen Sie Führungsinstrumente kennen, die Ihnen den Start erleichtern.
Ziele
- Mehr Sicherheit und Akzeptanz in meiner Führungsrolle erlangen - Wenn aus Kolleg:innen Mitarbeiter.innen werden - angemessen mit Nähe und Distanz umgehen. - Grundlagen der Mitarbeiterführung kennen lernen - Erwartungen klären in der „Sandwich-Position“ - Aufgaben im Team verteilen, klare Delegationsgespräche führen - Konstruktive Mitarbeitergespräche führen: Feedback und Kritik formulieren
Zielgruppe
Führungskräfte der Eingliederungshilfe
Methoden
Leitung
Frau Maike Ziemer (Dipl. Pädagogin und systemische Beraterin mit mehrjähriger Leitungserfahrung, berät Leitungskräfte und Teams im Sozial- und Gesundheitsbereich.)
Hinweis
28.11.2024 (10:00 - 17:00 Uhr), 29.11.2024 (09:00 - 16:00 Uhr)
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-011
150143DETAILANSICHT SCHLIESSENSchwierige Personalgespräche gut führen
Start
16.12.2024
von
10:00
Ende
17.12.2024
bis
16:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Köln
Untertitel
Termine

Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln
Montag, 16. Dezember 2024 um 10:00 bis Dienstag, 17. Dezember 2024 um 16:30

Straße
Kardinal-Frings-Straße 1-3 ; 50668 Köln
Preis
616 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
8
Beschreibung
Alle sind zufrieden, wenn alles gut läuft. Dann gibt es positives Feedback und die Motivation ist stabil. Und wenn es nicht läuft? – Ist die Leitungskraft gefragt! Gespräche mit Mitarbeiter:innen zu führen, ist eine der wichtigsten Aufgaben für Leitungskräfte. Gespräche, bei denen Sie befürchten „Das wird nicht einfach!“, gilt es gut vorzubereiten.
Anlässe für schwierige Personalgespräche sind vielfältig:
– Im Rahmen von Jahresmitarbeiter:innengesprächen müssen Beurteilungen gegeben werden, die nicht zufriedenstellend sind.
– Der:die Mitarbeiter:in hat Probleme, die sich auf die Arbeitsleistung auswirken.
– Es muss ein Kritikgespräch geführt werden, da die Arbeitsleistung oder das kollegiale Verhalten nicht akzeptabel sind.
Ziele
- Sie können die Dynamik und Hintergründe schwieriger Gespräche analysieren - Sie erarbeiten Gesprächsleitfäden und erproben diese um Ihre Kompetenzen in der Führung schwieriger Personalgespräche zu erweitern - Sie haben die Möglichkeit Ihre persönliche Gesprächsführung zu reflektieren
Zielgruppe
Leitungskräfte
Methoden
Leitung
Frau Gabriele Fischer-Mania (Dipl. Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv)
Hinweis
16.12.2024 (10:00 - 17:30 Uhr), 17.12.2024 (09:00 - 16:30 Uhr)
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-010

persönliche und soziale Kompetenzen

idTitelStartvonEndebisTageSchwerpunktOrtUntertitelTermineAdressePreisDetails zum PreisTeilnehmer (maximal)Mindestteilnehmerzahl BeschreibungZieleZielgruppeMethodenLeitungHinweis für TeilnehmerZusatzSeminar NummerAktionen
150136DETAILANSICHT SCHLIESSENBehinderungsarten
Start
07.06.2024
von
09:00
Ende
07.06.2024
bis
15:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Wuppertal
Untertitel
Termine

Auf dem heiligen Berg Missionsstrasse 9 42285 Wuppertal
Freitag, 7. Juni 2024 um 09:00 bis Freitag, 7. Juni 2024 um 15:30

Straße
Missionsstrasse 9; 42285 Wuppertal
Preis
306 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
6
Beschreibung
Das Seminar bietet einen Einblick in die verschiedenen Formen von Behinderung. Der Schwerpunkt liegt jedoch weniger auf der medizinisch-pflegerischen Betrachtungsweise, als vielmehr auf dem soziokulturellen Kontext von Behinderung.
Weiterhin soll über die Erklärung und Definition von Behinderung hinaus der Praxisbezug gewährleistet sein.
Die Thematisierung von praxisbezogenen Fallbeispielen und die Erarbeitung konkreter Hilfestellungen zu Fragen aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmenden sind Bestandteil dieses Angebots.
Ziele
- Vermittlung vom Basiswissen - Unterstützung von Quereinsteiger:innen bei der Orientierung im neuen Berufsfeld
Zielgruppe
Neue Fachkräfte in der Eingliederungshilfe, Quereinsteiger:innen
Methoden
Der Moderator referiert, moderiert und begleitet Sie auch in Untergruppen, in denen Gruppenarbeiten zu den Themen stattfinden können.
Leitung
Herrn Lars Ostendorf (Heilpädagoge, tätig im Feld der Eingliederungshilfe)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-239
148851DETAILANSICHT SCHLIESSENHochsensibilität
Start
17.06.2024
von
10:00
Ende
17.06.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Düren
Untertitel
Termine

Mariaweiler Hof An Gut Nazareth 45 52353 Düren
Montag, 17. Juni 2024 um 10:00 bis Montag, 17. Juni 2024 um 16:30

Straße
An Gut Nazareth 45; 52353 Düren
Preis
318 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Bezeichnend für Hochsensibilität sind eine hohe Empfindsamkeit gegenüber äusseren Reizen, eine grosse Empathie und ein ausgeprägter Nachklang von Erlebtem. Manche Menschen halten diese starken Reize kaum aus. Sie fühlen sich anders als die Anderen, oft unverstanden und fehl am Platz, schutzbedürftig und manchmal sogar krank. Zuschreibungen wie "dünnhäutig", "empfindlich" oder "Mimöschen" kennen wohl die meisten Hochsensiblen.

Wir befassen uns mit den Erscheinungsformen im Ausdruck von hochsensiblen Menschen. Welche Verarbeitungsmöglichkeiten der „persönlichen Reizüberflutung“ gibt es? Sind wir selbst betroffen? Kennen wir Menschen, auf die die Merkmale von Hochsensibilität zutreffen?

Freuen Sie sich auf einen informativen Tag zum Thema Hochsensibilität, durchaus mit selbstreflektierenden Anteilen. Vor Allem jedoch mit der Erkenntnis: Hochsensibilität ist keine Krankheit!
Ziele
- Kennenlernen der Erscheinungsformen von Hochsensibilität - Verstehen verschiedener Verarbeitungsmöglichkeiten bei Reizüberflutung
Zielgruppe
Menschen, die Hochsensibilität verstehen, sich mit ihren Herausforderungen beschäftigen und alltagstaugliche Lösungsansätze finden möchten.
Methoden
Leitung
Frau Claudia König (Fachkraft für sexuelle Gewaltprävention, Traumapädagogin und traumazentrierte Beraterin, Fachkraft für Vorbeugung & Schutz)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-110
150180DETAILANSICHT SCHLIESSENWirkungsvoll kommunizieren vor Publikum - von der Vorbereitung bis zum Applaus
Start
20.06.2024
von
10:00
Ende
20.06.2024
bis
17:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Düren
Untertitel
Termine

Mariaweiler Hof An Gut Nazareth 45 52353 Düren
Donnerstag, 20. Juni 2024 um 10:00 bis Donnerstag, 20. Juni 2024 um 17:30

Straße
An Gut Nazareth 45; 52353 Düren
Preis
323 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
6
Beschreibung
Sie möchten bei Vorträgen und Präsentationen souverän auftreten, überzeugend reden und Ihr Publikum für Ihre Ideen gewinnen? Dieses Seminar vermittelt Ihnen die wichtigsten Strategien, um Ihren Auftritt perfekt vorzubereiten, Lampenfieber in positive Energie umzuwandeln und Ihre Standpunkte wirksam zum Ausdruck zu bringen.

- Kompetent Auftreten: stimmliche und körpersprachliche Wirkungsmittel optimal nutzen
- Analyse des eigenen Redestils
- die Psychologie des Überzeugens
- die Macht der Sprache: Mit Worten Spuren hinterlassen.
- rhetorische Stilmittel, um in den Köpfen und Herzen der Zuhörer zu landen
- Standpunkte wirkungsvoll präsentieren durch klare Strukturen
- ein Drehbuch für die eigenen Rede entwickeln
- wirksam argumentieren und verhandeln
- Umgang mit schwierigen Situationen: Lampenfieber, Denkblockaden, unangenehme Fragen und verbale Angriffen
Ziele
- Sie erweitern Ihre persönliche Ausdrucks- und Überzeugungsfähigkeit - Sie wissen, wie eine gute Präsentation aufgebaut ist und mit welchen Stilmitteln Sie die Aufmerksamkeit der Zuhörenden binden. - Sie stärken ihre rhetorische Kompetenz und können Ihre Botschaften wirkungsvoll präsentieren
Zielgruppe
alle Interessierten
Methoden
Leitung
Frau Sabina Köster (Dipl.-Pädagogin, Trainerin und zertifizierter Systemischer Business Coach (dvct. e.V.))
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-117
148660DETAILANSICHT SCHLIESSENAmbulant betreutes Wohnen – selbstbestimmt in die Verwahrlosung?
Start
24.06.2024
von
10:00
Ende
25.06.2024
bis
16:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Köln
Untertitel
Termine

Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln
Montag, 24. Juni 2024 um 10:00 bis Dienstag, 25. Juni 2024 um 16:30

Straße
Kardinal-Frings-Straße 1-3 ; 50668 Köln
Preis
626 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
8
Beschreibung
Der Erfolg des ambulant betreuten Wohnens ist für Klienten:innen und Mitarbeitende mit der Frage nach Selbstbestimmung verbunden. Was kann der:die Klient:in? Was will er:sie? Wann sind die Mitarbeitenden gefragt? Was mal in einem anderen Rahmen zu klappen schien, greift scheinbar nicht mehr. Verwahrlosung bis hin zu Messiesymptomen sind bei Klienten:innen im BeWo nicht selten zu beobachten. Als Mitarbeitende:r befindet man sich im Konflikt: Unterstützen oder lassen? Wo sind die Grenzen: moralische, gesetzliche, gesellschaftliche Selbstbestimmung dient unserem Ziel nach persönlichem Wohlbefinden und bedarf bestimmter Voraussetzungen: persönliche Kompetenzen, soziales Miteinander, ein Halt gebendes Umfeld.
Ziele
- Kennenlernen der Ursachen und ihrer Bedeutung von Verwahrlosungstendenzen bei Klient:innen - Entwicklung von Lösungsstrategien - Reflektion des eigenen beruflichen Selbstverständnisses - Erlangen von Handlungssicherheit
Zielgruppe
Mitarbeitende im ambulant betreuten Wohnen
Methoden
Die vermittelten Inhalte werden durch Übungen und Praxisbeispiele vertieft.
Leitung
Frau Dagmar Rudy (Dipl. Pädagogin, systemische Supervisorin, Organisationsberaterin, Psychotherapeutin (HP))
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-101
148847DETAILANSICHT SCHLIESSENProjektbezogene Konzeptplanung
Start
01.07.2024
von
10:00
Ende
01.07.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Düren
Untertitel
Termine

Mariaweiler Hof An Gut Nazareth 45 52353 Düren
Montag, 1. Juli 2024 um 10:00 bis Montag, 1. Juli 2024 um 16:30

Straße
An Gut Nazareth 45; 52353 Düren
Preis
318 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Wir beschäftigen uns mit der erfolgreichen Planung von Gruppenangeboten und beleuchten dafür Fragen nach Zielgruppen, Zielen, offenen oder geschlossenen Gruppen und Vielem mehr.
Anhand eigener Ideen, Beispiele und Vorhaben entwickeln wir individuelle Ablaufplanungen und beschäftigen uns mit den Voraussetzungen für gelingende Projektarbeit.
Diese kann von ganz unterschiedlichen Motiven geleitet sein: geht es um ein Projekt für eine Zielgruppe? Welchen Stellenwert und Umfang haben Selbstbestimmung und Partizipation?
Freuen Sie sich auf einen ideenreichen, ergebnisorientierten Tag!
Ziele
- Sie sind in der Lage die Zielgruppe, Ziele und den Gruppenkontext für ein erfolgreiches Angebot zu definieren - Sie können einen individuellen Ablaufplan erstellen - Sie setzen sich mit den Themen der Selbstbestimmung und Partizipation bei der Projektplanung auseinander
Zielgruppe
Menschen, die Ideen zu Angeboten für Menschen mit Beeinträchtigung haben und Austausch zur Verwirklichung suchen.
Methoden
Leitung
Frau Claudia König (Fachkraft für sexuelle Gewaltprävention, Traumapädagogin und traumazentrierte Beraterin, Fachkraft für Vorbeugung & Schutz)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-106
148848DETAILANSICHT SCHLIESSENSelbstbestimmung im Alltag
Start
09.09.2024
von
10:00
Ende
09.09.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Düren
Untertitel
Termine

Mariaweiler Hof An Gut Nazareth 45 52353 Düren
Montag, 9. September 2024 um 10:00 bis Montag, 9. September 2024 um 16:30

Straße
An Gut Nazareth 45; 52353 Düren
Preis
318 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Selbstbestimmtes Leben muss erwünscht, zugelassen, gewollt und gekonnt sein. Das beinhaltet manches Mal, dass es sowohl von Menschen mit Beeinträchtigung als auch von Angehörigen und Betreuenden gelernt werden muss.
Risiken wollen beachtet werden, Vorsicht soll walten, Überforderung unbedingt vermieden werden…mitten in all dem findet „ganz nebenbei“ das Leben statt, das i.d.R. als umso erfüllender empfunden wird, je wirksamer wir uns empfinden – unabhängig davon, wie eingeschränkt wir in unserem Leben sind.
Die Balance zu finden zwischen „machen, was ich will“ und „ich bestimme, was Du darfst“ kann herausfordernd sein; sie zu vermitteln, noch viel mehr!
Wir beschäftigen uns mit Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbestimmung.
Wir beleuchten Erwartungen und konkrete Wünschen von Menschen mit Beeinträchtigung, wie Selbstbestimmung sein soll, damit sie Lebensqualität ermöglicht.
Freuen Sie sich auf einen Tag, der Lebensfreude bietet!

Ziele
Zielgruppe
Menschen, die sich mit entwicklungsgerechter Partizipation auseinander- setzen und Selbstbestimmung gewährleisten möchten!
Methoden
Leitung
Frau Claudia König (Fachkraft für sexuelle Gewaltprävention, Traumapädagogin und traumazentrierte Beraterin, Fachkraft für Vorbeugung & Schutz)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-107
150081DETAILANSICHT SCHLIESSENKreative Methoden zur Entwicklungsbegleitung von Menschen
Start
12.09.2024
von
10:00
Ende
13.09.2024
bis
16:00
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Much
Untertitel
Termine

Hotel Fit
Donnerstag, 12. September 2024 um 10:00 bis Freitag, 13. September 2024 um 16:00

Straße
Berghausen 30; 53804 Much
Preis
523 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
7
Beschreibung
In diesem Seminar lernen Sie verschiedenste kreative Methoden kennen, die vielfältige Chancen zur Entwicklungsbegleitung bieten. Ein praxisnaher Fundus von Zufallstechniken und wahrnehmungsfördernden Methoden kann kennen-und umgesetzt werden.
Bei unseren Seminartagen erfahren Sie einerseits, wie dies praktisch umgesetzt werden kann, sowie auch die Ressourcen und Förderaspekte dieser Methoden. Ebenso ist ein bereichernder Austausch möglich, um das eigene Methodenrepertoire zu erweitern oder noch differenzierter und individueller einzusetzen.
Zudem wird auch das spielerische und bewertungsfreie Malen vorgestellt.
Ziele
- Kennenlernen und umsetzen kreativer Methoden zur Entwicklungsbegleitung von Menschen - Austausch zu den Methoden und ihren Möglichkeiten
Zielgruppe
Mitarbeitende in der Eingliederungshilfe
Methoden
Leitung
Frau Sonja Krebs
Hinweis
12.09.24 (10 - 17 Uhr), 13.09.24 (9 -16 Uhr) Bitte bringen Sie eine Malschürze uns Wassergläser zum Auswaschen der Pinsel mit.
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-114
148759DETAILANSICHT SCHLIESSENKein Stress mit dem Stress
Start
18.09.2024
von
10:00
Ende
20.09.2024
bis
16:30
Tage
3
Schwerpunkt
Ort
Much
Untertitel
Meine Psychohygiene – wie bleibe ich dem Burnout fern?
Termine

Hotel Fit
Mittwoch, 18. September 2024 um 10:00 bis Freitag, 20. September 2024 um 16:30

Straße
Berghausen 30; 53804 Much
Preis
760 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
7
Beschreibung
Stress ist eine der häufigsten Krankheitsursachen. Vor allem Mitarbeitende im sozialen Bereich, sowie Führungskräfte sind besonders stark gefährdet. Unterteilen lässt sich der Stress in zwei Kategorien. Es gibt den verinnerlichten Stress, er begleitet diese Menschen das ganze Leben lang und agiert richtungsweisend für deren Handlungsschemata. Ebenso gibt es den durch externe Settings hervorgerufenen und verstärkten Stress. Um die Stresssituationen zu beseitigen, müssen die Ursachen gefunden werden.
Ziele
- Sie kennen die Definition von Stress und der Stresshormone - Sie lernen Techniken kennen um Stress zu vermeiden und sich zu entspannen - Sie beugen aktiv einem Burnout vor
Zielgruppe
Mitarbeitende in Einrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung
Methoden
– Referenteninput – Erfahrungsaustausch
Leitung
Herrn Peter Bandali (MA Bildung und Medien – eEducation, Dipl. (RL) Pädagoge, Systemischer Berater, Familientherapeut, Supervisor)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-105
149586DETAILANSICHT SCHLIESSENGut ist gut genug! - energieraubende Perfektionsfalle in kraftvolles Tun verwandeln
Start
19.09.2024
von
10:00
Ende
19.09.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Schwerte
Untertitel
Termine

Katholische Akademie Schwerte
Donnerstag, 19. September 2024 um 10:00 bis Donnerstag, 19. September 2024 um 16:30

Straße
Bergerhofweg 24; 58239 Schwerte
Preis
334 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
6
Beschreibung
Durch Bewertungen und Beurteilungen, die wir von klein auf kennen, werden sowohl Leistungen wie auch unser Selbstbild gesteuert:
Gut, besser, am besten,
ruh dich niemals aus,
bis das Gute besser ist
und besser das Allerbeste.

Ein bewusster Umgang mit hohen Leistungsanforderungen, sei es, dass sie von außen an einen herangetragen werden oder ob man sie sich selbst stellt, ist essentiell für die Erhaltung psychischer und körperlicher Gesundheit. Er stellt eine wesentliche Facette von Führungskompetenz dar.
- Tieferes Verständnis von Perfektionismus
- Die versteckten Mechanismen hinter der ‚Perfektion’ verstehen lernen
- Einstieg in destruktive Dynamik erkennen
- Eigene Haltung und Motivation erforschen
- Verantwortungs- und Rollenklarheit
- Haltung zu mir und anderen klären
Ziele
- Ressourcen entdecken und nutzen - Konkrete Schritte für mehr Gelassenheit entwickeln - Konstruktiven Umgang mit einschränkenden Denk- und Handlungsweisen entwickeln - Eigene Grenzen erkennen und setzen
Zielgruppe
Methoden
Leitung
Frau Sabina Fabarius (Psychologische Beratung, Coaching, Training)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-112
149585DETAILANSICHT SCHLIESSENBring's auf den Punkt!
Start
20.09.2024
von
10:00
Ende
20.09.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Schwerte
Untertitel
Konflikte beherzt und konkret ansprechen, um sie konstruktiv zu lösen!
Termine

Katholische Akademie Schwerte
Freitag, 20. September 2024 um 10:00 bis Freitag, 20. September 2024 um 16:30

Straße
Bergerhofweg 24; 58239 Schwerte
Preis
334 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
6
Beschreibung
Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen, so auch am Arbeitsplatz, sind Teil des Alltags. Wieso wagt man sich manchmal nicht, unangenehme Situationen anzusprechen? Stattdessen lässt man sie laufen, in der Hoffnung, sie erledigen sich von alleine. Oder reden wir drum herum? Es gibt viele Möglichkeiten, einen Konflikt nicht direkt anzugehen. Wieso ist das so und wie kann man dieses Verhalten zum Vorteil aller Beteiligten verändern?
Ziele
- Sie gewinnen ein tiefes Verständnis von Konflikten und was diese in Ihnen auslösen - Sie erkennen, wieso Sie auf eine bestimmte Art und Weise in Konflikten reagieren - Sie entwickeln neue Handlungsstrategien um mutig auf herausfordernde Situationen zu reagieren - Sie verstehen die Transaktionsanalyse
Zielgruppe
Leitungskräfte und Mitarbeitende, die auch in herausfordernden Situationen einen zielgerichteten und gleichzeitig offenen, respektvollen und kooperativen Umgang miteinander pflegen wollen.
Methoden
Durch leicht nachvollziehbare Modelle der Transaktionsanalyse werden Zusammenhänge deutlich. Mit interaktiven Übungen kann ein neuer Weg eingeschlagen werden. Eigene Fälle können eingebracht werden.
Leitung
Frau Sabina Fabarius (Psychologische Beratung, Coaching, Training)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-113
148849DETAILANSICHT SCHLIESSENUmgang mit belastenden Realitäten
Start
23.09.2024
von
10:00
Ende
23.09.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Düren
Untertitel
Termine

Mariaweiler Hof An Gut Nazareth 45 52353 Düren
Montag, 23. September 2024 um 10:00 bis Montag, 23. September 2024 um 16:30

Straße
An Gut Nazareth 45; 52353 Düren
Preis
318 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Corona, Flutkatastrophe, Krieg – wie leben wir damit? In jedem Fall besser, als die direkt Betroffenen. Objektiv gesehen ist das eine klare Sache – aber wie ist unser subjektives Empfinden?
Was macht all das mit unserer Psyche? Wie steht es mit unserer Resillienz? Inwieweit sind wir bedroht von Traumatisierung inmitten dieser ohnmächtig machenden Ereignisse – unabhängig davon, ob sie vor unserer Haustür oder „weiter weg“ in der Welt passieren?
Wie können wir bei Kräften bleiben, ohne zu verzweifeln? Wie stark bleiben für unsere Kinder, unsere Eltern, für unser eigenes Leben?
Was können wir tun, wenn wir befürchten, uns inmitten dieser Unruhe selbst zu verlieren und unser Leben nicht leben zu können?
Freuen Sie sich auf einen Tag voller Akzeptanz für Schwieriges, ohne die Lust und die Freude am Leben zu verlieren!
Ziele
- Sie verstehen, warum Menschen Situationen als unterschiedlich belastend empfinden - Sie verstehen die Bedeutung, belastender Situationen auf die Psyche - Sie kennen Möglichkeiten, trotz belastender Situationen bei Kräften zu bleiben und die nötige Resilienz zu entwickeln
Zielgruppe
Menschen, die im Zeichen unbeeinflussbarer und belastender Realitäten im eigenen Leben und um uns herum ihren Lebenskern und ihren Lebensmut nicht verlieren möchten.
Methoden
Leitung
Frau Claudia König (Fachkraft für sexuelle Gewaltprävention, Traumapädagogin und traumazentrierte Beraterin, Fachkraft für Vorbeugung & Schutz)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-108
148850DETAILANSICHT SCHLIESSENMit Wertschätzung und Gelassenheit durch den Arbeitsalltag
Start
30.09.2024
von
10:00
Ende
30.09.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Düren
Untertitel
Termine

Mariaweiler Hof An Gut Nazareth 45 52353 Düren
Montag, 30. September 2024 um 10:00 bis Montag, 30. September 2024 um 16:30

Straße
An Gut Nazareth 45; 52353 Düren
Preis
318 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
16
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Unser Alltag wird immer hektischer: immer noch mehr muss immer noch schneller möglich gemacht werden, der persönlich empfundene Druck bricht sich Bahn an Stellen und in Situationen, die nicht immer gut sind. Dem folgt die reumütige Erkenntnis, wieder in die Falle getappt zu sein.
Doch wie können wir daraus entkommen? Wie wertschätzend (mit uns selbst!) Grenzen erkennen und aufzeigen (dem Gegenüber!)? Und das ohne schlechtes Gewissen? Ohne die Angst, nicht belastbar und nicht leistungsfähig genug zu sein? In dem Gefühl: es ist okay, nein zu sagen?
Kennen Sie dieses Thema? Diese Gedanken und die damit einhergehenden Fragestellungen? Tauschen Sie sich aus mit Anderen, denen es ähnlich geht und die endgültig aus diesem Karussell aussteigen möchten!
Freuen Sie sich auf einen Tag, der das Potential hat, Sie weicher mit sich selbst und klarer mit Anderen werden zu lassen!
Ziele
- Im Austausch mit anderen finden Sie Wege aus dem Alltagsstress auszubrechen - Sie lernen Grenzen zu setzen um wertschätzend mit sich selbst umzugehen - Sie finden Ihre eigene Mitte wieder
Zielgruppe
Menschen, die im Alltagstrubel mit all seinen Verführungen, sich am Außen zu orientieren, in ihre eigene Mitte kommen und dort bleiben möchten – mit Wertschätzung und Gelassenheit.
Methoden
Leitung
Frau Claudia König (Fachkraft für sexuelle Gewaltprävention, Traumapädagogin und traumazentrierte Beraterin, Fachkraft für Vorbeugung & Schutz)
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-109
150126DETAILANSICHT SCHLIESSENFish - Workshop
Start
14.11.2024
von
10:00
Ende
14.11.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Wuppertal
Untertitel
Spielend zu mehr Motivation
Termine

Auf dem heiligen Berg Missionsstrasse 9 42285 Wuppertal
Donnerstag, 14. November 2024 um 10:00 bis Donnerstag, 14. November 2024 um 16:30

Straße
Missionsstrasse 9; 42285 Wuppertal
Preis
311 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
6
Beschreibung
Kennen Sie das?

• Routinearbeiten und De-Motivation schleichen sich unmerklich im Arbeitsalltag ein.
• Viele Mitarbeitende sind damit beschäftigt, was sie am Abend in Ihrer „Freizeit“ unternehmen, um den Arbeitsfrust am besten zu verarbeiten.
• Wertvolle Energie geht damit für das Unternehmen und für Ihren Erfolg verloren.
• Gegenseitige Schuldzuweisungen, eine Flut von e-Mails zur Rechtfertigung und Absicherung der eigenen Position lenken von der aktiven Arbeit mit den Klienten ab.

Dabei werden die Beziehungen zu Ihren Klienten durch niemanden entscheidender geprägt als durch Sie. Von Ihnen hängt es ab, ob Ihre Dienstleistungen mit einem Sympathie-Bonus versehen werden.
Das FISH! Motivations-Modell, zeigt anhand des Pike Place Fischmarktes in Seattle, wie Arbeit Spaß machen kann und wie die emotionale Bindung zum Arbeitgeber und zum eigenen Arbeitsplatz gesteigert werden kann. Das Konzept ist auf jeden Arbeitskontext übertragbar.

Inhalte:
• Benennung der Erwartungen an den Workshop
• Definition der Ziele des Workshops
• Vorstellung der Fish!-Philosophie, Kurzfilm zu Fish!
• Input zu den 4 Fish-Motivationsbausteinen bezogen auf den Fischmarkt
• Übertragbarkeit des Fish-Konzeptes auf das eigene Team
• Was ist wichtig für die Mitarbeitermotivation in Ihrem Team? Wie können Sie die vier Faktoren umsetzen?
• Sammeln von ersten Ideen, wie sich die Erfolgsfaktoren in Ihrem Team umsetzen lassen
• Kollegiale Supervision : Vorstellen und Hinterfragen der eigenen Vorsätze
• Umsetzung des Fish-Konzeptes in 12 Schritten

Ob die Arbeit Spaß macht, oder nicht, liegt ganz alleine an einem selbst und an der eigenen Einstellung. Das FISH!-Konzept zeigt auf eine kompakte und verständliche Art wie aus Mitarbeitenden ein hochmotiviertes Team für ein erfolgreicheres Miteinander wird. Das ist die Stärke dieses Konzepts.
Ziele
Sie • reflektieren ihre Einstellung und Motivation zur Arbeit. • erkennen ihre persönliche Verantwortung für Leistung und Zufriedenheit in ihrer Arbeit. • aktiveren ihre Energiereserven und entdecken brachliegende Motivationspotenziale. • erarbeiten sich ihre persönliche Erfolgsstrategie für mehr Erfolg und Spaß in ihrer Arbeit. • erhalten wertvolle Anregungen zu einem motivierten und respektvollen Umgang und Miteinander.
Zielgruppe
Alle Führungskräfte und Mitarbeitende, die mehr Erfolg, Motivation und Spaß bei der Arbeit wollen Teams, die Energie für ihren Erfolg freisetzen möchten
Methoden
-Gruppenarbeit -Diskussion -Reflexion
Leitung
Frau Sandra Schumann (Sandra Schumann (Dipl.-Pädagogin, Trainerin, systemische Beratung, Transaktionsanalyse, Coaching…))
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-103
150132DETAILANSICHT SCHLIESSEN(Ich) stress mich nicht
Start
02.12.2024
von
10:00
Ende
03.12.2024
bis
16:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Wuppertal
Untertitel
Wie Sie Ihren Weg aus der Stressfalle finden und einem Burnout vorbeugen
Termine

Auf dem heiligen Berg Missionsstrasse 9 42285 Wuppertal
Montag, 2. Dezember 2024 um 10:00 bis Dienstag, 3. Dezember 2024 um 16:30

Straße
Missionsstrasse 9; 42285 Wuppertal
Preis
487 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
5
Beschreibung
Beruf, Familie und Freizeit. Alles unter einen Hut zu bekommen ist nicht immer leicht. Die richtigen Strategien und Methoden können uns aber dabei helfen, gelassener und stressfreier durch unsere Verpflichtungen zu kommen und das, ganz individuell.
Ziele
- Sie lernen stressige Alltagssituationen durch Entspannungs- und Achtsamkeitsmethoden zu bewältigen und Ihnen vorzubeugen - Durch souveränen Umgang mit Konflikten gelingt Ihnen die nötige Abgrenzung von Belastungssituationen
Zielgruppe
Personen, die sich für einen stressfreien (Arbeits-)Alltag entscheiden und einem Burnout vorbeugen möchten.
Methoden
– Medienunterstütze Kurzvorträge – Erfahrungsaustausch – Einzel- und Gruppenarbeit und Übungen – Entspannungsmethoden
Leitung
Frau Svenja Ossenberg (Pädagogin (M.A.); Pädagogin und Politikwissenschaftlerin (B.A.); Systemische Deeskalations- und Anti-Gewalttrainerin (SAGT); Fachcoach Mobbingprävention und Intervention (FMPI))
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-111
150125DETAILANSICHT SCHLIESSENDISG - Persönlichkeitsprofil
Start
05.12.2024
von
10:00
Ende
05.12.2024
bis
16:30
Tage
1
Schwerpunkt
Ort
Wuppertal
Untertitel
Sich selbst und andere Menschen besser verstehen
Termine

Auf dem heiligen Berg Missionsstrasse 9 42285 Wuppertal
Donnerstag, 5. Dezember 2024 um 10:00 bis Donnerstag, 5. Dezember 2024 um 16:30

Straße
Missionsstrasse 9; 42285 Wuppertal
Preis
311 €
Details
*Veranstaltungspreis ohne Übernachtung. Diese muss eigenständig im Tagungshaus gebucht werden.
Max. Teiln.
14
Max. Teiln.
6
Beschreibung
Auf Basis der 4 Verhaltensdimensionen Dominant, Initiativ, Stetig und Gewissenhaft ist es möglich sich selbst und andere besser zu verstehen und so effektiver zusammenzuarbeiten.
Doch wie hilft dieses Wissen in der Praxis?

Sie…
• meistern Veränderungen besser, wenn Sie wissen, wie unterschiedliche Menschen überzeugt und für Veränderungen gewonnen werden können.
• gestalten Teamarbeit effektiver, wenn Sie die verschiedenen Verhaltensweisen von Menschen kennen und sich dadurch ein tieferes Verständnis für die Einzigartigkeit der eigenen Person, aber auch die der anderen entwickelt und Konflikte schneller gelöst werden oder gar verhindert werden.
• Entdecken und entwickeln Potenziale, weil Sie mit dem Wissen rund um D, I, S und G individuelle Potentiale und Stärken entdeckt und gezielt gefördert werden. Potentiale entdecken und entwickeln.
• Entwickeln ein tiefes Verständnis für sich selbst und andere. Durch das Wissen um D, I, S und G wird die Selbstreflektion gefördert und die eigene Wirkung wird bewusster.
• Erkennen die eigene Wirkung und erhalten Einblicke, wie andere Sie wahrnehmen. Das hilft, das eigene Verhalten bewusst zu steuern und so noch erfolgreicher durch`s Leben zu gehen.

Inhalte:
• Grundlagen des Verhaltens
• Erstellen des eigenen Persönlichkeitsprofils
• Den eigenen Verhaltensstil definieren und verstehen
• Den Verhaltensstil des anderen würdigen
• Effektiv mit anderen Menschen umgehen und erfolgreiche Strategien für die Zusammenarbeit entwickeln
• Persönlicher Aktionsplan zur Leistungssteigerung
Ziele
Sie… • lernen anhand des DISG-Persönlichkeitsprofils eigene Stärken und Grenzen kennen. • erfahren aufgrund des eigenen Profils mehr über ihren eigenen bevorzugten Verhaltensstil. • reduzieren Konfliktbereiche mit anderen Menschen auf ein Mindestmaß.
Zielgruppe
Alle Führungskräfte und Mitarbeitende, Teams, die Energie für ihren Erfolg freisetzen möchten
Methoden
-DISG-Profil -Lehrgespräche -Gesprächsübungen -Einzel- und Gruppenarbeiten -Fallbeispiele -Praxisübungen -Diskussion -Reflexion
Leitung
Frau Sandra Schumann (Sandra Schumann (Dipl.-Pädagogin, Trainerin, systemische Beratung, Transaktionsanalyse, Coaching…))
Hinweis
Zusatz
Sem. Nr.
2024-PA-102

Grundlagen und Konzepte der pädagogischen Arbeit

idTitelStartvonEndebisTageSchwerpunktOrtUntertitelTermineAdressePreisDetails zum PreisTeilnehmer (maximal)Mindestteilnehmerzahl BeschreibungZieleZielgruppeMethodenLeitungHinweis für TeilnehmerZusatzSeminar NummerAktionen
148611DETAILANSICHT SCHLIESSENPflegekräfte und Quereinsteigende in der Eingliederungshilfe
Start
13.05.2024
von
10:00
Ende
14.05.2024
bis
17:30
Tage
2
Schwerpunkt
Ort
Köln
Untertitel
Termine

Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln
Montag, 13. Mai 2024 um 10:00 bis Dienstag, 14. Mai 2024 um 17:30

Straß